Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Biker-Spende für Kimbu

Rosdorf Biker-Spende für Kimbu

2.737 Euro haben die "Wild Old Men Bikerfriends" an ihrem Familientag in Rosdorf Mitte Juni eingefahren. Die Spende kommt der Häuslichen Kinderpflege Göttingen "Kimbu" zugute.

Voriger Artikel
Fahrdienst für mehr Schüler
Nächster Artikel
Elektronisch durch Rosdorf

Familientag der "Wild Old Men Bikerfriends" in Rosdorf

Quelle: Gückel/Archiv

Rosdorf. "Wir sind alles Biker mit Familiensinn“, sagt Organisator Mario Streibart. Viele Sponsoren unterstützten die Aktion. „ Es war eine toller Familientag", meinte Kimbu-Geschäftsführerin Kerstin Mollenhauer. "Es ist beeindruckend, wie viele sich engagieren.“ Den Auftaktgottesdienst hielt Pastorin Simone Mertins, die danach die Ausfahrt mitfuhr. Zum Schluss trat das Chuck-Norris-Double Wolfgang Rath auf.

Kimbu (kurz für Kinderambulanz) ist ein häuslicher Pflegedienst, der schwerkranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien in einem Umkreis von 90 Kilometer um Göttingen versorgt. Im Durchschnitt werden 45 Kinder. versorgt. Wegen des großen Versorgungsgebietes und der intensiven Pflege schwerkranker Kinder, sagt Bikerfriends-Organisator Streibart, "decken die Vergütungen der Krankenkassen die Kosten nicht, so dass Kimbu auf Spenden und Zuschüsse angewiesen ist."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Biker-Familientag in Rosdorf
Ausfahrt zum zweiten Familientag der Wild Old Men Bikerfriends in Rosdorf.

65 Motorräder vom kleinen 125-er Japaner bis zur Harley Davidson mit 1500 Kubikzentimetern haben sich am Sonnabendmorgen auf den Weg gemacht zur Rundfahrt durch den Göttinger Südkreis. Die Wild Old Men Bikerfriends hatten geladen und gaben sich weder wild noch alt. Ein echtes Familienfest, zudem für den guten Zweck.

mehr
Von Redakteur Matthias Heinzel

Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016