Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eier mit Kleidern

24 Aussteller beim Rosdorfer Eier mit Kleidern

Einer der ersten Ostermärkte dieses Jahres in der Region ist am Sonntag im Rosdorfer Gemeindezentrum ausgerichtet worden. 24 Aussteller präsentierten österliche Floristik, Schmuck, Stoffarbeiten, Holzwaren, Grußkarten – und natürlich Eier.

Voriger Artikel
Fünf Standorte im Gespräch
Nächster Artikel
Süd-Haltepunkt frühestens nach 2025

24 Aussteller präsentierten österliche Floristik, Schmuck, Stoffarbeiten, Holzwaren, Grußkarten – und natürlich Eier.

Quelle: CH

Rosdorf. Ostermarkt im Gemeindezentrum

Zur Bildergalerie

Diese gab es zum Beispiel am Stand von Dorothea Heise. Sie hatte umkleidete Eier im Angebot. Eine Besonderheit, sagte Heise. Die Technik habe ihre Mutter vor Jahrzehnten erfunden. Dabei würden ausgeblasene Eier mit einem speziell zugeschnittenen Papier ummantelt.

Das kam bei den Besuchern des Marktes gut an. „Es sind zwar nicht so viele wie vergangenes Jahr, aber dafür sind alle sehr nett“, sagte Heise. Das fand auch Celia Mollmeier vom Puppenstudio Rosdorf. Sie präsentierte unter anderem Blumen und Lichterketten aus finnischem Papiergarn und selbstgenähte Plüschtiere.

Sabine Müller-Wulke und ihr Mann Carsten Müller hatten den Ostermarkt organisiert. Dieser sei schon fast eine Institution in Rosdorf, sagte Müller. Das Geschäft sei am Sonntagmorgen zwar „etwas schleppend angelaufen“, das werde sich bis zum Nachmittag aber sicherlich noch ändern.

Anorthe und Klaus Nilson aus Göttingen hatten zu diesem Zeitpunkt ihre Einkäufe bereits erledigt. Für die Enkelkinder hatten sie gebastelte, kleine Schafe erstanden. Und Anorthe Nilson sicherte sich einen Osterkranz. „Die Atmosphäre hier ist immer sehr schön“, sagte das Ehepaar. „Ich bastele auch gerne und hole mir hier immer gerne Anregungen“, ergänzte Anorthe Nilson.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016