Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Falscher Sprit: Däne bleibt bei Drammetal liegen

Super entsorgt Falscher Sprit: Däne bleibt bei Drammetal liegen

Weil er falsch getank hatte, ist ein Sprinterfahrer aus Dänemark am Mittwochnachmittag am Dreieck Drammetal mit seinem Kleintransporter liegen geblieben. Statt Diesel hatte der Mann an der Raststätte Göttingen-West Superbenzin getankt und war bald darauf liegen geblieben.

Voriger Artikel
Minitruck-Team-Rosdorf präsentiert in Obernjesa seine Modelle
Nächster Artikel
Rosdorf diskutiert über Bewirtschaftungsbeitrag
Quelle: dpa (Symbolbild)

Rosdorf/Dramfeld. Statt einen Abschleppwagen zu rufen, steckte der Fahrer kurzerhand einen Schlauch in den Tank und entleerte diesen ins Erdreich des Grünstreifens. Eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei kam gegen 15.30 Uhr dazu und entdeckte die verbotene Super-Entsorgung. Die Autobahnmeisterei musste danach das kontaminierte Erdreich ausbaggern und entsorgen. Ein Strafverfahren wegen umweltgefährdender Bodenverunreinigung wurde eingeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste der 47-jährige Däne eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro im Vorgriff auf das zu erwartende Strafverfahren hinterlegen.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"