Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Fest auf Hof Wetenborn

Rosdorf Fest auf Hof Wetenborn

Ihr zehnjähriges Bestehen hat die intensiv-pädagogische Wohngruppe der Evangelischen Jugendhilfe Obernjesa am Freitag auf dem Hof Wetenborn gefeiert. Rund 180 Gäste kamen zur Feier mit einem Streichelzoo, einer Hüpfburg, einem Kuchenbuffet und einem kleinen Flohmarkt auf den Hof in Rosdorf.

Voriger Artikel
Dorffest mit Saustechen und Quiz
Nächster Artikel
Eigenes Brot zum Ortsjubiläum
Quelle: Altrock

Rosdorf. Seit zehn Jahren biete die intensiv-pädagogische Wohngruppe Kindern und Jugendlichen „eine Auszeit von ihren familiären Problemen“, sagte Julia Schröter, pädagogische Leiterin der Evangelischen Jugendhilfe Obernjesa. Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren können sich für die Dauer von mindestens einem Jahr auf dem Hof stationär betreuen lassen. So kümmern sie sich beispielsweise um die Hoftiere, die Schröter als „Therapie-Tiere“ bezeichnete.

„Ich freue mich, dass so viele Leute zum gemeinsamen Feiern gekommen sind. Die Kinder finden es toll, ihren Eltern die Einrichtung zu zeigen“, sagte der Teamleiter auf dem Hof Wetenborn, Till Herfurth-Bothe. „Es gab ziemlich viele Höhen und Tiefen. Auch für die Kollegen war es nicht immer einfach. Ich glaube aber, dass wir den Kindern hier einen sicheren Ort bieten“, erklärte er. „Mein Sohn ist schon seit einem Jahr in der Wohngruppe und ist begeistert“, sagte Jasmin Werner.

Von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick ab 19. Juni