Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Förderverein will Angebot erweitern

Freibad Rosdorf Förderverein will Angebot erweitern

Eine Initiative zur Gründung eines Fördervereins für das Freibad hat sich in Rosdorf zusammengeschlossen. Das Bad sei aber nicht von der Schließung bedroht. „Wir wollen vielmehr einfach das Angebot des Freibads erweitern“, berichtet Gaby Michel-Röder.

Voriger Artikel
Bilder von Michael Melchior
Nächster Artikel
Ministerbesuch im „Haus mit vielen Etagen“


Quelle: JanVetter

Rosdorf. Eine Initiative zur Gründung eines Fördervereins für das Freibad hat sich in Rosdorf zusammengeschlossen. Das Bad sei aber nicht von der Schließung bedroht. „Wir wollen vielmehr einfach das Angebot des Freibads erweitern“, berichtet Gaby Michel-Röder.

Denn bislang gebe es bereits zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Dies solle auf andere Altersgruppen ausgeweitet werden. Für Donnerstag, 14. September, haben sie jetzt ein Informations-Treffen im Freibad einberufen, bei dem jeder willkommen ist. Ab 17.30 Uhr soll gemeinsam überlegt werden, welche Veranstaltungen organisiert werden können. „Ursprünglich wollten wir unsere bisherigen Ideen bei einem Kinoabend vorstellen, doch diesen mussten wir aufgrund schlechten Wetters absagen“, sagt Michel-Röder. Sie und die anderen drei Mitglieder der Initiative hoffen, dass zahlreiche Interessierte vorbeikommen, um gemeinsam Vorschläge zu sammeln. In der Initiative sei bislang unter anderem ein Moonlight-Schwimmen und ein Cocktailabend ins Gespräch gebracht worden. „Wir wollen mit einem möglichen Förderverein das Freibadteam unterstützen und etwas zum dörflichen Leben beitragen“, sagt Michel-Röder.

Doch damit die Vorschläge nicht nur Vorschläge bleiben, sondern auch umgesetzt werden können, sei es wichtig, dass sich noch mehr Menschen finden, die bereit sind, sich auch bei möglichen Veranstaltungen einzubringen. „Wir würden uns freuen, wenn sich genügen Interessierte finden, die mit uns einen Förderverein gründen wollen“, so Michel-Röder.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rosdorf
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017