Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ich habe die Zähne zusammengebissen“

Knapp 250 Teilnehmer bei Feuerwehr-Wettkämpfen in Mengershausen Ich habe die Zähne zusammengebissen“

Knapp 250 Aktive, Jugendliche und Kinder haben am Feuerwehrtag der Gemeinde Rosdorf teilgenommen, den die Freiwillige Feuerwehr Mengershausen anlässlich des 50-jährigen Bestehens ihrer Jugendabteilung ausgerichtet hat. Sie maßen sich in Wettkämpfen und zeigten ihr Können. 

Voriger Artikel
Settmarshäuser bereiten Waldschwimmbad vor
Nächster Artikel
Richtfest am Rasepark

Die Teilnehmer bekämpften einen imaginären Brand.

Quelle: PH

Mengershausen. „Feuer im Dachgeschoss. Gefahr der Ausbreitung. Auftrag: Brandbekämpfung“, hieß der Auftrag für die neun Aktiven-Gruppen, die daraufhin einen imaginären Brand bekämpften. Bei den elf Jugendgruppen war es ähnlich, nur, dass sie noch nicht mit Feuerwehrschläuchen hantieren dürfen und stattdessen eine Reihe technischer Fragen beantworten mussten. Die sieben Kinderfeuerwehren zogen unterdessen mit Danijela Braun und Franziska Windwehe beim Spiel ohne Grenzen durchs  Dorf und hatten großen Spaß. Später einmal  werden sie vielleicht  als  Feuerwehrleute im  Einsatz sein.. So wie heute schon Wiebke Hoffmeister (19) und Saskia Breithaupt (23).

Die beiden jungen Frauen sind seit neun und 13 Jahren Mitglied der Feuerwehr Dramfeld. „Die Gemeinschaft ist toll“, sagen sie, und weisen darauf hin, dass Frauen genau die gleichen Leistungen erbringen müssen wie Männer: „Da gibt´s keine Unterschiede.“ Auch Felix Werner (17) und Kieran Cuhls (16) müssen das gleiche können, wie ihre Kolleginnen.

Die beiden Jugendlichen waren Teil der Aktiven-Gruppe der Feuerwehr Settmarshausen und machten ihre Sache „super“, wie ihre Kameradin Conny Overkamp betonte. Lediglich das Rollen der Schläuche sei nicht optimal gelaufen, gab Kieran selbstkritisch zu, da habe „am Ende etwas die Kraft gefehlt. "Aber ich habe die Zähne zusammengebissen und es geschafft.“ Geschafft hat es auch die Ortsfeuerwehr Sieboldshausen.

Sie stand nämlich noch vor kurzem vor einer Herabstufung zur Löschgruppe, weil sie die erforderlichen 20 Mitglieder, aus der eine Ortsfeuerwehr bestehen muss, nicht aufweisen konnte. Doch dann meldeten sich fünf Dorfbewohner kurzentschlossen zum Feuerwehrdienst, so dass der Status nun erhalten bleibt. „Das hat uns noch enger zusammengeschweißt“, sagt Johannes Klinge. Und: "Das hat uns für die Wettkämpfe zusätzlich beflügelt“, sagt Michael Hentschel. Die Sieboldshäuser freuen sich im Endklassement über den dritten Platz. , hr/ red/ bib

Die Sieger:

Aktive:

  • Settmarshausen I
  • Settmarshausen II
  • Sieboldshausen

Jugend:

  • Rosdorf I
  • Rosdorf II
  • Obernjesa I

Kinder:

  • Obernjesa II
  • Mengershausen II

Obernjesa I

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"