Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rosdorf

Jeder zweite Tag ein Einsatz Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rosdorf

Ereignisreicher als erhofft ist für die Feuerwehr Rosdorf das Jahr 2015 verlaufen. Zu fast anderthalbmal soviel Einsätzen wie im Jahr zuvor musste die Ortswehr ausrücken, bilanzierte Ortsbrandmeister Lutz Heinicke bei der Jahreshauptversammlung.

Voriger Artikel
Blitzen im Ohr
Nächster Artikel
Brand am Rosdorfer Spickenweg

Einsatz der Feuerwehr im Juli 2015 bei Mengershausen.

Quelle: Pförtner

Rosdorf. An fast jedem zweiten Tag, erklärte Heinicke, habe es einen Einsatz gegeben: 163 gegenüber 111 im Jahr 2014. Das ist eine Steigerung von 46 Prozent. Bei den Einsätzen sei von der Katze im Baum über den Dachstuhlbrand bis zum Verkehrsunfall mit Schwerstverletzten sei alles dabei gewesen. Heinicke: “Durch schnelles und professionelles Einschreiten konnte ein noch größerer Schaden stets verhindert werden.”

Im Mittelpunkt des Jahres stand für die Rosdorfer Feuerwehr jedoch ihr 125-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurden viele Veranstaltungen, wie der Verkehrssicherheitstag, die Gemeindewettbewerbe oder der Tag der Offenen Tür ausgerichtet, zu denen jeweils sehr viele Besucher kamen.

Auch für die Jugend- und Kinderabteilung der Ortsfeuerwehr sei 2015 ein erfolgreiches Jahr gewesen, erklärte Mario Wienecke. Der Jugendfeuerwehrwart Mario Wienecke hob hier insbesondere das Sommerzeltlager, in diesem Jahr eine Fahrradtour durch Holland, hervor. Außerdem berichtete der Jugendwart, dass es zum ersten Mal gelungen sei, mit zwei Gruppen an den Landeswettbewerben teilzunehmen. Bei der Kinderfeuerwehr wurde 2015 das fünfjährige Bestehen gefeiert, wie Elke Heisig berichtete. Zudem wurden zahlreiche Veranstaltungen wie Spielenachmittage, ein Besuch bei der Polizei Göttingen, die Abnahme der Kinderflämmchen und vieles mehr organisiert.

Mit der Zunahme der Einsätze liegt die Ortsfeuerwehr Rosdorf im Trend: Auch die Berufsfeuerwehr Göttingen, die Feuerwehr Hedemünden und die Feuerwehr Hann. Münden und die verzeichneten 2015 einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Jahr 2014. Ein Grund: die hohe Zahl der Unfälle auf der Autobahn.

Bedarfsplan bis April

Rosdorf. Eines der ganz wichtigen Themen für die Feuerwehren in der Gemeinde Rosdorf im Jahr 2016 ist die Aufstellung eines Feuerwehrbedarfsplanes. Diese Planungsgrundlage soll bis April 2016 der Politik vorliegen, erklärt Rosdorfs Bürgermeister Sören Steinberg (SPD). Der Bedarfsplan soll ermitteln, an welchen Standorten der Feuerwehr wir in Zukunft in Gebäude oder in Fahrzeuge investieren müssen, damit auch zukünftig die Sicherheit in der Gemeinde Rosdorf gewährleistet werden kann. Erstellt wird der Plan von der Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr, dem Feuerwehrausschuss und einem externen Berater. hein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung