Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Katze und Schlangen aus Feuer gerettet

Rosdorf Katze und Schlangen aus Feuer gerettet

Bei einem Feuer im Altdorf in Rosdorf ist am frühen Dienstagmorgen eine Küche in Flammen aufgegangen. Ein Nebenraum wurde durch den Brand ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei vorerst auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Voriger Artikel
„Wir werden jedes Jahr besser“
Nächster Artikel
Riesen-Windräder bei Dramfeld

Gerettet: Schlange.

Quelle: Henke

Rosdorf. Menschen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr konnte mehrere Haustiere aus der brennenden Wohnung retten: zwei Schlangen und eine Katze. Die Bewohner der oberen Wohnung, zwei Erwachsene und zwei Kinder, hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Sie waren von Rauchmeldern rechtzeitig gewarnt worden. Der 39 Jahre alte Bewohner der vom Brand betroffenen Wohnung war zum Zeitpunkt des Unglücks bereits bei der Arbeit, kehrte aber noch während der Löscharbeiten zurück.

Der Brand war gegen 6.50 Uhr gemeldet worden. Weil starker Rauch aus dem Gebäude drang, wurde die Bevölkerung vorsorglich per Rundfunk gewarnt, Fenster und Türen im Ortskern geschlossen zu halten.  Das Gebäude in der Kirchstraße, eine ehemalige Bäckerei, war schon einmal von einem Feuer betroffen. Derzeit ist es unbewohnbar.

Die Bewohner sind nach Auskunft der Gemeindeverwaltung Rosdorf vorerst bei Verwandten aufgenommen worden. Es wäre auch problematisch geworden, sagte ein Verwaltungssprecher auf Anfrage, in einer gemeindlichen Notunterkunft jemanden mit zwei großen Würgeschlangen und einer Katze aufzunehmen.

Die Brandursache wird noch ermittelt, der Brandort ist beschlagnahmt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Rosdorf, Settmarshausen, Mengershausen und Volkerode.            

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016