Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kosten für Kindertagesstätten in Rosdorf steigen weiter

Teures Putzen Kosten für Kindertagesstätten in Rosdorf steigen weiter

Neben den Personalkosten sind die Aufwendungen für Kindertagesstätten einer der dicksten Posten für den Haushalt der Gemeinde Rosdorf im kommenden Jahr. Zudem steigen diese Kosten kontinuierlich: von 2,06 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 2,23 Millionen in 2015 auf voraussichtlich knapp 2,37 Millionen im Haushaltsjahr 2016.

Voriger Artikel
14. Mädchen-Aktionstag des Landkreises Göttingen
Nächster Artikel
Unfall bei Rosdorf: Radfahrerin schwer verletzt
Quelle: DPA

Rosdorf. Insgesamt steigen die Gesamtausgaben für Kinderbetreuung im kommenden Jahr auf etwa 2,85 Millionen Euro, während die Elternbeiträge davon nur etwa eine halbe Million ausmachen, so die Zahlen, die Rosdorfs Kämmerin Ulrike Kaemling im Gemeinderat bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfs für das kommende Jahr vorstellte.

Die Ausgaben für Dorfgemeinschaftseinrichtungen sinken hingegen. Sind für das Jahr Jahr 2015 noch gut 223000 Euro kalkuliert, sind für das Jahr 2016 nur gut 195000 Euro veranschlagt. Die Zuschüsse für das Freibad Rosdorf bleiben stabil: Nach 197600 und 196200 Euro in den Jahren 2014 und 2015 werden für das Bad im kommenden Jahr voraussichtlich 196700 Euro fällig. Für die Gebäudeunterhaltung müssen gut 307000, für die Gebäudebewirtschaftung knapp 668000 Euro aufgebracht werden.

Einen ganz erheblichen Anstieg gibt es bei den Reinigungskosten: Von 2008 bis 2015 stiegen sie um um fast 150 Prozent, erläutert Kaemling. Grund seien unter anderem höhere Reinigungsstandards. Angesichts der rasanten Kostensteigerung sollten diese allerdings noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"