Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Lkw-Unfall auf der A7 bei Rosdorf

Sperrung aufgehoben Lkw-Unfall auf der A7 bei Rosdorf

Ein Unfall hat sich am Montagnachmittag auf der Autobahn 7 zwischen dem Dreieck Drammetal und Hedemünden ereignet. Nach Angaben der Polizei sind zwei Lkw aufeinandergefahren. Nach ersten Erkenntnissen wurde dabei ein Lkw-Fahrer verletzt. Die Sperrung in Richtung Kassel wurde am Abend aufgehoben

Voriger Artikel
Gemeinde an Grenze der Leistungsfähigkeit
Nächster Artikel
Berauschter Fahrer verursacht Unfall
Quelle: Willing/Feuerwehr Rosdorf

Rosdorf. Der Unfall ereignete sich demnach gegen 15 Uhr in Fahrtrichtung Süden. Einer der Lkw hatte Kartoffeln geladen, die sich über die Fahrbahn verteilten. Der Verkehr staut sich derzeit bis in Höhe der Anschlussstelle Göttingen sowie auf der A38 bis zur Anschlussstelle Deiderode.

Wegen der Bergungsarbeiten musste die Autobahn 7 ab Dreieck Drammetal in Richtung Kassel voll gesperrt werden. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Sperrung wurde am Abend aufgehoben, derzeit fließt der Verkehr zweispurig an der Unfallstelle vorbei. Unter anderem ist die Feuerwehr Rosdorf im Einsatz.

Nach ersten Informationen befuhr ein 51 Jahre alter ukrainischer Fahrer mit seinem Sattelzug die A 7 in Richtung Kassel. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er um 15 Uhr auf dem Hauptfahrstreifen auf einen verkehrsbedingt vor ihm haltenden Lkw auf und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem Haupt- und Mittelfahrstreifen zum Stehen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Auflieger des vorderen Lkw abgerissen, und die Ladung mit Kartoffeln verteilte sich auf der Fahrbahn, so die Polizei. Der ukrainische Brummifahrer konnte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug verletzt befreit werden. Er kam anschließend mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kundgebung sorgt für Gegenproteste

Am Albaniplatz standen sich am Dienstagnachmittag Rechtsextremisten und Gegendemonstranten gegenüber – getrennt von einem großen Polizeiaufgebot. Kundgebung und Gegendemonstrationen verliefen ohne größere Zwischenfälle.