Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Labotect stiftet Sichtschutzwand

Rosdorfer Feuerwehr Labotect stiftet Sichtschutzwand

Die Firma Labotect hat der Rosdorfer Feuerwehr eine Sichtschutzwand gespendet, mit denen Verletzte vor den neugierigen Blicken Schaulustiger geschützt werden können. Ortsbrandmeister Lutz Heinicke und Gemeindebrandmeister Martin Willing nahmen das Geschenk entgegen.

Voriger Artikel
Pastor Martin Steinberg gestorben
Nächster Artikel
Diebe stehlen im großen Stil auf Baustellen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Rosdorf. Willing wie auch Heinicke kritisierten, dass Schaulustige bei Unfällen und anderen  Einsätzen Videos oder Fotos von Verletzten anfertigten und die Bilder im Anschluss auch noch öffentlich ins Internet stellten. Heinicke bedankte sich für die Spende und erklärte sein Bedauern darüber, dass so viele sensationslustige Menschen die Persönlichkeitsrechte der Opfer missachteten.

Willing sagte, er unterstütze die Absicht des niederächsischen Innenministers Boris Pistorius, Gaffer härter zu bestrafen. Beide Feuerwehrchefs dankten Labotect zudem, dass die Firma ihre Mitarbeiter für Einsätze problemlos freistellt.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016