Startseite GT
Volltextsuche über das Angebot:

Top-Thema
Obdachlos in Berlin
Von ganz oben auf die Straße und zurück: Udo Boltes neues Leben in Zimmer 303 des Hostels “Fabrik“ in Berlin-Kreuzberg.

Udo Bolte war vom Erfolg verwöhnt. Dann stürzte er beim Staubsaugen. Er fiel bis ganz nach unten – und verbrachte zwei Sommer und einen Winter auf der Straße. Aber gab sich nie auf. Und wurde gerettet.

mehr
Die Wiederentdeckung der Langsamkeit
In einem Zeitalter der Effizienz geht das Gefühl für uns und unsere Umwelt schnell verloren. Warum sich also nicht einfach einmal ziellos treiben lassen?

Der Flaneur erhebt das Gehen zur Mußekunst – und lebt vor, was wir Getriebenen längst vergessen haben: Nur wer sich Zeit nimmt, hat genug Zeit. Ein Plädoyer für lässiges Umherstreifen ohne Hast und ohne Ziel.

mehr
Comeback der Handschrift
Die Wiederentdeckung der Langsamkeit: In Handlettering-Kursen geht es um eine bewusste Auseinandersetzung mit Handschrift.

Im Zeitalter digitaler Kommunikation gerät die Handschrift in Vergessenheit. Eltern und Lehrer beklagen eine erhebliche Verschlechterung des Schriftbildes bei Schülern, und der Deutschen Post gehen die Briefeschreiber aus. In der Kreativszene aber erlebt die Handschrift eine neue Blütezeit – in Form von Kalligrafie und Handlettering.

mehr
Automatisierung der Arbeit
LKW-Fahrer, Krankenschwestern, Bankangestellte: Nicht jede Berufsgruppe ist von der Automatisierung gleich stark bedroht. Ein Blick in die Zukunft der Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung.

Es ist noch immer gut gegangen: Bislang entstanden parallel zu neuen Technologien viele neue Jobs. Doch Experten warnen: Künftig müssen Arbeitnehmer mehr denn je “unternehmerisch denken“.

mehr
Roboter als Kollegen
Diener oder Herrscher? Die Automatisierung der Arbeit und der immer größere Einfluss von Computersystemen macht vielen Menschen Angst. Was kann die Gesellschaft tun?

Die neuen Kollegen sind cool, effizient und super vernetzt. Doch sie wecken Misstrauen. Niemand weiß, ob Roboter uns auf Dauer wirklich dienen oder uns überflüssig machen – und am Ende gar beherrschen.

mehr
Sammeln als Geldanlage

Was ist meine Micky-Maus-Erstausgabe wert? Was bringt der alte Benz in 20 Jahren? Soll ich noch ein bisschen Wald kaufen? In Deutschland ist die Sammelwut ausgebrochen. Als Alternative zu Aktien und Investmentfonds. Lohnt sich das?

mehr
Lieblingsgift Alkohol
Statussymbol, Entspannungshilfe oder Lifestyleprodukt: Während die Debatte um illegale Drogen energisch geführt wird, bleibt Alkohol trotz seiner Gefährlichkeit ein selbstverständliches Genussmittel.

Die Fastenzeit ist vorbei und das beliebteste Objekt der Entsagung wird wieder ungehemmt genossen: Alkohol. Allem Gesundheitsstreben zum Trotz. Bei Bier und Wein versagt die Vernunft – und wer nicht mittrinkt, gilt als Spaßverderber.

mehr
Armes und reiches Deutschland
Vom Durchschnitt weit entfernt: Wolfsburg gehört zu den deutschen Städten mit dem höchsten Medianeinkommen, Wittichenau zu jenen mit dem geringsten. Doch wo lebt es sich besser?

In Wittichenau in der Lausitz verdienen die Menschen so wenig wie in keiner anderen Kleinstadt – in Wolfsburg so viel wie in keiner anderen Großstadt. Braucht man einen Riesenkonzern, einen Erstligaklub und ganz viele Nachbarn für ein gutes Leben?

mehr