Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Wenigstens bei den Torhütern ist der HSV spitze

Bundesliga-Trainer Wenigstens bei den Torhütern ist der HSV spitze

Doyin Adeyemi ist ein Fußball-Prophet – zumindest scheint er sich mit den Bundesliga-Nordklubs Hannover 96 und Werder Bremen auszukennen: Als prominenter Tipper des 3. Spieltags prognostizierte der Inhaber der Göttinger Kneipe Monro’s Park auf der Homepage des Tageblatt-Gewinnspiels Bundesliga-Trainer einen 3:2-Erfolg der Roten, den Szabolcz Huszti kurz vor Spielende klar machte.

Voriger Artikel
Wechselfrist läuft ab
Nächster Artikel
Stefan Kießling spielt überragende Hinrunde

Bester Torhüter: René Adler vom HSV.

Quelle: dpa

Göttingen . Die meisten Punkte aller Teilnehmer beim Spieltags-Tipp heimste am vergangenen Spieltag Thomas Herzberg aus Duderstadt ein: Er sagte neben dem Hannover-Spiel auch die Partien der Bayern und von Schalke richtig voraus. Außerdem heimste er bei den Siegen von Dortmund, Freiburg und Frankfurt Tendenzpunkte ein. Lohn dafür sind zwei Freikarten für die Oberligapartie des RSV Göttingen 05 gegen Lupo Martini Wolfsburg (Sonntag, 15 Uhr, Jahnstadion).

Die Führung übernommen beim Online-Spiel Bundesliga-Trainer hat nach dem dritten Spieltag ebenfalls ein Duderstädter: Hans Josef Wippermann hat sich bisher 232 Punkte gesichert und liegt damit vor dem Adelebser Werner Beyland (231 Punkte) auf Rang eins. Mit René Adler vom HSV und Mario Mandzukic vom FC Bayern hat Wippermann jene Spieler im Aufgebot, die bis jetzt bei den Torhütern (Adler) und Stürmern (Mandzukic) die meisten Punkte eingefahren haben.

Bei den Abwehrspielern liegt der Schalker Kyriakos Papadopoulos vorn, bei den Mittelfeldspielern Thomas Müller vom FC Bayern, mit 36 Zählern auf der Basis der Benotung im „Kicker“ eifrigster Punktesammler aller Spieler. Alle vier Akteure haben es damit auch in das aktuell beste Team geschafft, das für die virtuellen 80 Millionen Euro eingekauft werden konnte. Zugrunde liegt ein 3-5-2-System, weil Mittelfeldspieler momentan viele Zähler auf sich vereinigen.

Bisher haben sich (Stand am Dienstag) 1760 Teilnehmer angemeldet. Wer sich bis zum 6. Spieltag entscheidet mitzumachen, startet mit den Punkten des Ranglistenletzten. Aktuell sind dies 67 Punkte. Der Sieger gewinnt am Ende der Saison einen LCD-Fernseher. Zudem gibt es regelmäßig Preise für den richtigen Spieltagstipp sowie Verlosungen.

Momentan wird unter sämtlichen Teilnehmern ein Trikot von Werder Bremen mit den Unterschriften aller Spieler und des Trainerteams verlost. Den Promi-Tipp des 4. Spieltags gibt Rainer Hald ab, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Er rechnet unter anderem mit einem 4:2-Erfolg der Bayern auf Schalke und einem 3:1 von Dortmund beim HSV.

war

gturl.de/bltrainer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesliga-Trainer

Wer nach einer recht erfolglosen vergangenenen Saison auf Stürmer Stefan Kießling gesetzt hatte – lag richtig: Beim Tageblatt-Gewinnspiel zur Erstliga-Spielzeit 2012/13, Bundesliga-Trainer, war Kießling in der Hinrunde derjenige Profi, der mit 151 Zählern die meisten Punkte brachte.

mehr
Die Stars der Bundesliga-Saison 2012/13

Die vergangenen Fußball- Bundesliga-Saison startete am 24. August mit dem Spiel des Double-Siegers Borussia Dortmund gegen Werder Bremen. Hier durften die Fans schon einige Stars auf dem Feld erleben. Viele weitere Stars spielten bei Bayern München, aber auch andere Vereine hatten Topspieler. Eine Auswahl.

Spielorte der 1. Fußball-Bundesliga 2013/14

Das sind die Spielorte der 1. Fußball-Bundesliga 2013/14.