Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesliga-Trainer: Bovender Neuzugang stellt Mannschaft zusammen

Brudniok setzt auf Douglas Costa Bundesliga-Trainer: Bovender Neuzugang stellt Mannschaft zusammen

Wer ist der beste südniedersächsische Fußball-Fachmann? Diese Frage gilt es von Freitag an zu beantworten, denn dann beginnt die Saison der Fußball-Bundesliga und damit das Tageblatt-Gewinnspiel „Bundesliga-Trainer“.

Voriger Artikel
Tageblatt-Gewinnspiel: Wunsch-Kader zusammenbasteln und Preise absahnen
Nächster Artikel
Bundesliga-Trainer: Wechsel nur noch bis Freitag
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Los geht es mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem HSV. Die Anmeldung ist möglich unter gt-sportbuzzer.de/trainerspiel.

Lorenz Brudniok, Neuzugang des Kreisligisten Bovender SV hat bereits eine Mannschaft zusammengestellt: Unbestrittener Star des Teams und teuerster Spieler des Kaders ist der Bayern-Neuzugang Douglas Costa, für den der BSV-Fußballer 22,5 Millionen virtuelle Euro hingelegt hat. „Was man in seinen ersten Spielen von ihm gesehen hat, war überragend“, sagt Brudniok, der im Mittelfeld außerdem auf den Gladbacher Granit Xhaka und den Schalker Johannes Geis setzt. „Sie sind vom Potenzial her ähnlich, schießen beide gute Standards, haben eine gute Spielübersicht und eigentlich alles, was Sechser brauchen“, sagt der Bovender Spieler.

In der Abwehr baut der leidgeprüfte HSV-Fan auf den Hamburger Neuzugang Emir Spahic. „Er könnte den Laden zusammenhalten, ist ewig Kapitän der bosnischen Nationalmannschaft und ein Führungsspieler“, findet der 24-Jährige. Und der HSV: Wie verläuft die Saison? „Ich hatte vor dem Pokalspiel ein gutes Gefühl. Jetzt ist alles in Frage gestellt“, sagt der BSVer. „Ich hoffe auf einen gesicherten Mittelfeldplatz.“

Im Sturm steht bei Brudniok ein „spielintelligenter Spieler mit guten Laufwegen, so ähnlich wie Thomas Müller“: der Wolfsburger Neuzugang Max Kruse. Dem Ex-HSVer Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Schalke 04 traut der Bovender Neuzugang mehr Konstanz zu, als der Angreifer zuletzt gezeigt hat. „Er hat viel Potenzial.“ – Brudnioks Startelf: Karius – Wendell, Spahic, Brooks – Costa de Souza, Xhaka, Geis, Sané – Kruse, Choupo-Moting, Dost. Im Gegensatz zum neuen Sportbuzzer-Kolumnisten Wolf Fuß, der auf eine Kölner Fraktion setzt, hat damit Brudniok jeweils zwei Akteure von Wolfsburg und Schalke im Team.

Beim „Bundesliga-Trainer“ gewinnt der Punktbeste mit der erfolgreichsten Mannschaft für 100 Millionen Euro wertvolle Preise. Machen Sie mit!

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel