Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
1. SC 05 kämpft sich ins Finale

Fußball 1. SC 05 kämpft sich ins Finale

Einen langen Atem haben die A-Junioren des 1. SC 05 beim Hallenturnier in Gütersloh bewiesen. Stark ersatzgeschwächt kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Jan-Philipp Brömsen bis ins Endspiel des kräftezehrenden Cups und unterlag dort erst nach Neunmeterschießen.

Voriger Artikel
Brömsen hört als 05-Trainer auf
Nächster Artikel
Schiedsrichter Lehrtag
Quelle: Symbolbild

Göttingen. Mit zwei 7:1- und 8:1-Kantersiegen sowie einem Remis und einer Niederlage zog der Niedersachsenligist als Vorrunden-Zweiter in die Zwischenrunde ein. Von da an mussten die Göttinger allerdings mit lediglich sechs Akteuren auskommen, da zwei Spieler verletzt und krank ausgefallen waren.

„Die verbleibenden vier Partien haben wir mit nur einem Ersatzmann absolviert. Damit ist der Finaleinzug hoch zu bewerten“, lobte Brömsen das Durchhaltevermögen seiner Schützlinge. So spielte beispielsweise Rinat Nazyrov drei Begegnungen über die komplette Dauer von 15 Minuten durch. Noch beeindruckender: Im Halbfinale gelang die Revanche gegen den Verbandsligisten VfL Theesen, gegen den 05 in der Vorrunde noch verloren hatte. Und wie sie gelang: Mit 7:1 setzten sich die Schwarz-Gelben durch.

Das Finale bestimmte das Brömsen-Team ebenfalls langezeit, führte gegen den VfR Wellensiek aus Bielefeld bis 15 Sekunden vor Schluss mit 2:1, fing sich dann allerdings noch den Ausgleich und unterlag dramatisch nach Neunmeterschießen. Bei Brömsen überwog trotz der unglücklichen Pleite der Stolz, zumal Dennis Henze als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet wurde: „Die Veranstaltung war zwar ziemlich langatmig, aber trotzdem sehr gelungen und spaßig.“ Als Belohnung spendierte der Coach auf dem Rückweg Burger satt bei McDonalds.fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball