Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Aufsteiger Hainberg profitiert vom 1:1 im Topduell

1. Fußball-Kreisklasse Aufsteiger Hainberg profitiert vom 1:1 im Topduell

Eine breite Spitzengruppe, die Sparta II anführt, hat sich in der B-Staffel der 1. Fußball-Kreisklasse gebildet. 1:1 trennten sich im Spiel des Tages der C-Staffel SG Werratal II und DSC Dransfeld. Nutznießer war der gegen SC Rosdorf siegreiche Aufsteiger SC Hainberg III. 

Voriger Artikel
Bremker fühlen sich benachteiligt
Nächster Artikel
Favoriten setzen sich in torreichen Partien durch

Torschütze: Ivo Tadic (l.) köpft für NK Croatia zur 2:1-Führung gegen Inter Roj ein.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Staffel B

NK Croatia – Bovender SV II 1:3 (1:1). Dank des größeren Stehvermögens in der zweiten Halbzeit schaffte die BSV-Reserve den Auswärtssieg. Croatia hatte ihren spielentscheidenden Treffern nichts mehr entgegen zu setzen. Für den Sieger trafen Haehnel (2) und Nuber.
Bovender SV II – SF Leineberg 3:0 (1:0). Der Sieg zum Wochend-Sechser kostete Bovenden weniger Mühe als erwartet. Leineberg leistete kaum effiziente Gegenwehr. Überdies parierte BSV-Torwart Schröder beim Stand von 1:0 einen Strafstoß von D. Häusler.
Tore : 1:0 Schwarz (2.), 2:0 Haehnel (72.), 3:0 Dellemann (85./FE).

NK Croatia – SV Inter Roj 3:3 (3:1). Croatia wartet weiter auf den ersten Dreierpack. Im siebten Saisonspiel bestanden gute Voraussetzungen, denn die Gastgeber wandelten einen frühen Rückstand in eine 3:1-Führung um. Sie reichte dann doch nicht zum Sieg, weil ein weiteres Mal die Kräfte nicht reichten.
Tore : 0:1 (5.), 1:1 Kaplan (13.), 2:1, 3:1 Tadic (25., 35./FE), 3:2 (60./HE), 3:3 (85.).

ESV Rot-Weiß – SG Herberhausen/Roringen 1:1 (1:0). abgebrochen. Auf das Sportgericht wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Arbeit zukommen, denn es war eine Entscheidung des Schiedsrichters, die Begegnung kurz vor Toresschluss, nämlich in der 89. Minute, vorzeitig abzupfeifen. Nicht mehr steuerbare „Streitigkeiten zwischen den Mannschaften“ sollen dafür der Auslöser gewesen sein. Das wird im einzelnen aufzuklären sein.
Tore : 1:0 Bernard (21.), 1:1 Oetzel (38./FE).

Nikolausberger SC – SV Esebeck 5:0 (3:0). Der NSC war von Anfang an Herr im eigenen Haus. Vom sieglosen Tabellenletzten Esebeck kam nicht viel. Schadlos konnten die Platzherren mit ihren Chancen wuchern.
Tore : 1:0 Treffenstädt (5.), 2:0 A. Schlotheuber (35.), 3:0 Kirchmeier (44.), 4:0, 5:0 Treffenstädt (72., 86.).

GW Hagenberg II – SVG II 0:1 (0:0). Wieder einmal war es Roy, der für die SVG-Reserve die Kohlen aus dem Feuer holte. Sein früher Treffer (2.) bedeutete bereits die Entscheidung. Hagenberg hatte kaum Chancen. Eine gute Note gab es für die Abwehr, die dem überlegenen Gegner keine weiteren Abschlüsse erlaubte.

SV Puma – Sparta II 1:4 und SC Hainberg II – SCW II 1:6. In ihren Heimspielen waren Puma und SC Hainberg II gegen bessere Gegner chancenlos. Detaillierte Spielberichte darüber gaben sie der Redaktion nicht ab.

Staffel C

TSV Jühnde – FC Niemetal 1:0 (0:0). Das Nachbarschaftsderby entschied ein Strafstoßtor von D. Schob (50.). Jühnde brachte sich vor allem dadurch in Schwierigkeiten, dass es eine Menge Torchancen ausließ.

SG Werratal II – DSC Dransfeld 1:1 (1:0). Das Spiel des Tages hatte eine starke erste und eine weniger gute zweite Halbzeit. Spielentscheidende Vorteile besaß keine Mannschaft. Für den DSC war es wichtig, dass Werratals umstrittener Führungstreffer von Drefs später wenigstens egalisiert werden konnte.

SC Hainberg III – SC Rosdorf 2:0 (1:0). Der SCR fällt immer mehr zurück. Beim Aufsteiger spielte er zwar nicht schlecht, aber erfolglos. Der einmal mehr überraschende SCH zeigte effektive Tor-Abschlüsse.
Tore : 1:0, 2:0 D. Schwalm (10., 88.).

FC Werder Münden – SG Drammetal 2:1 (0:0). Werder wähnte sich schon als sicherer Sieger, als Drammetal noch einmal zurück kam. Der Ausgleich war dann nahe.
Tore : 1:0 Daebel (48.), 2:0 Lima (72.), 2:1 (78.).

SV Türkgücü – SG Niedernjesa 1:2 (0:1). Die SGN gab eine prima Vorstellung ab. Ihr strukturiertes Spiel führte zwingend zum Erfolg. Für Türkgücü markierte Mu. Oezgen das 1:1 (65.). Niedernjesas Tore (45., 80.) entsprachen voll dem Spielgeschehen.

SG Escherode/Uschlag – SG Settmarshausen/Mengershausen 3:2 (1:1). Trotz einer wechselhaften Torfolge holte die gastgebende SG verdientermaßen die Punkte.
Tore : 0:1 Svetlik (21.), 1:1 M. Kosch (39.), 2:1 Kördel (51.), 2:2 Brasse (52.),  3:2 H. Gerwig (67.).

TSV Jahn Hemeln – FC Niemetal 2:2 (1:2). Das Duell der Schlusslichter hatte rund 100 Zuschauer. Das leistungsgerechte Ergebnis nutzt jedoch derzeit keinem etwas.
Tore : 0:1 Salou (5.), 1:1 Schucht (38.), 1:2 Guse (41.), 2:2 Kühne (74.).

BW Friedland – TSV Jühnde 3:2 (1:0). Ein Volleyschuss von Brandes (89.) beendete die erfolgreich verlaufene Jühnder Aufholjagd. Friedland verpasste allerdings eine frühere Entscheidung.
Tore : 1:0 Ebert (28.), 2:0 Marquardt (72.), 2:1 D. Schob (78.), 2:2 Grahn (83.), 3:2 Brandes (89.).

rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball