Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
B-Junioren des SC Eichsfeld treffen auf FFC Renshausen

Geschlechterduell endet unentschieden B-Junioren des SC Eichsfeld treffen auf FFC Renshausen

Eine eher ungewöhnliches Testspiel unter Fluchtlicht auf dem Duderstädter Kunstrasenplatz war das Aufeinandertreffen zwischen den männlichen B-Junioren des SC Eichsfeld und der Frauenmannschaft des FFC Renshausen.

Voriger Artikel
SVG Göttingen-Trainer Knut Nolte zieht Positives aus dem 1:2 in Ölper
Nächster Artikel
Frauenfußball: SVG Göttingen nach Remis Erster

Laufduell: SC Eichsfeld-B-Junior Jannis Gänther versucht, Renshausens Katharina Heuerding abzuhängen.

Quelle: Schneemann

Duderstadt. Am Ende trennten sich das Schlusslicht der Kreisliga und die weibliche Oberligamannschaft nach 80 Minuten mit 2:2 (1:2).

Gegen die physisch stärkeren und läuferisch überlegenen Nachwuchskicker hatten sich die sehr tief stehenden und aufopferungsvoll kämpfenden Renshäuserinnen um das herausragende Trio Katharina Heuerding, Nicole Pöhlmann und Lalé Olgay das Unentschieden redlich verdient. „Wir standen erwartungsgemäß stark unter Druck, dennoch war es eine sinnvolle Trainingseinheit“, fand FFC-Trainer Wendelin Biermann, der insgesamt auf sieben Spielerinnen verzichten musste.  Mit dem Schwestern-Sturmduo Linda und Lisa Schwerdthelm stand beispielsweise der komplette Angriff des Oberligisten nicht zur Verfügung.

Dennoch kam die Frauenmannschaft zu sechs Eckbällen, von denen einer per Kopf durch die erfahrene Olgay (23.) zur überraschenden Führung führte. Die Freude währte aber nicht lange, denn nur zwei Minuten später senkte sich eine verunglückte Flanke von Erik Arand über die eher kleingewachsene, aber bei flachen Schüssen ganz groß reagierenden FFC-Torfrau ins Netz. Nur 60 Sekunden später sorgte Anna Voß mit einem gekonnten Heber für die erneute Führung der Biermann-Elf, die am kommenden Sonntag in ihrem ersten Meisterschaftsspiel des Jahres 2015 zum BSC Acosta Braunschweig reisen muss.

Im zweiten Abschnitt rannten die jungen Kicker fast pausenlos dem Ausgleichstreffer hinterher, waren aber in ihren spielerischen Mitteln limitiert, versuchten immer wieder, durch die zugestellte Mitte zum Torerfolg zu kommen. Zweimal hatten sie Pech, als Jonathan Engelhardt nur die Latte traf und Renshausens Charlotte Heine auf der Torlinie klärte. Sieben Minuten vor dem Abpfiff von SC-Trainer Alexander Böning, der notgedrungen als Schiedsrichter fungierte, erzielte Roman-Manuel Scholz doch noch den viel umjubelten Ausgleichstreffer.

Tore: 0:1 Olgay (23.), 1:1 Arand (25.), 1:2 Voß (26.), 2:2 Scholz (73.).

Von Jochen Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball