Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bei Ü-32 und Ü-50 Turnieren am Sandweg fallen jeden Menge Tore

Hallenfußball Bei Ü-32 und Ü-50 Turnieren am Sandweg fallen jeden Menge Tore

Die Ü-32-Fußballer des FC Merkur Hattorf sowie das Ü-50-Team des TSV Eintracht Wulften haben sich beim vom SV BW Bilshausen ausgerichteten Hallenturnier durchgesetzt. Am Sandweg ließen die Routiniers den Ball gekonnt und gepflegt rollen.

Voriger Artikel
FV Eichsfeld muss sich in seiner Gruppe gegen Konkurrenz behaupten
Nächster Artikel
JFV Rhume-Oder peilt Zwischenrunde an

Überzahl geschaffen: Jörg Heckmann (l.) und Detlef Bombach (r.) vom Bilshäuser Ü-50-Team bedrängen Wulftens Albert Frick.

Quelle: Pförtner

Bilshausen. „Das Turnier war außerdem superfair“, lobte Klaus Breitenbach von der Turnierleitung, der zudem als Schiedsrichter selber auf den Platz aktiv war.

Ü-32-Turnier

Mit dem SV Rhumspringe, dem FC Merkur Hattorf, dem TSV Elvershausen, dem FC Lindau sowie Gastgeber Bilshausen gingen insgesamt fünf Mannschaften im Modus „Jeder gegen jeden“ an den Start. Die Hattorfer erwiesen sich dabei als die stärkste Vertretung. Als einziges Team blieben sie ungeschlagen, holten die Idealpunktzahl von zwölf Zählern. Mit dem 5:1 gegen Bilshausen im Auftaktspiel sowie dem 5:1 gegen Elvershausen gelangen den Hattorfern auch die höchsten Tagessiege. – Ergebnisse:  SV Bilshausen – FC Merkur Hattorf 1:5; SV Rhumspringe – TSV Elvershausen 3:2; Hattorf – FC Lindau 2:1; Elvershausen – Bilshausen 0:4; Lindau – Rhumspringe 2:2; Hattorf – Elvershausen 5:1; Lindau – Bilshausen 2:2; Rhumspringe – Hattorf 0:4; Elvershausen – Lindau 0:3; Bilshausen – Rhumspringe 3:3. – Endstand: 1. FC Merkur Hattorf (12 Punkte, 16:3 Tore); 2. FC Lindau (5, 8:6); 3. SV Bilshausen (5, 10:10); 4. SV Rhumspringe (5, 8:11), 5. TSV Elvershausen (0, 3:15).

Ü-50-Turnier

Sehr spannend ging es  in der Kategorie Ü 50 zu. Am Ende hatten sich sowohl der TSV  Eintracht Wulften als auch der SV Höckelheim zwölf Punkte erspielt, so dass die Tordifferenz den Ausschlag geben musste. Diese sprach sehr knapp (10:4 gegenüber 10:5) für  Wulften.   Alle Teams trafen je zweimal aufeinander. In den Duellen der beiden bestplatzierten Vertretungen hatt e sich zunächst Höckelheim (1:0), im Rückspiel dann Wulften (2:1) durchgesetzt.

Auch der FC Merkur Hattorf und der SV Bilshausen wiesen  am Ende mit jeweils sechs Zählern den identischen Punkestand auf.  Etwas glücklicher war der FC, der zwar einen Treffer weniger erzielt, aber dafür zwei Gegentore weniger kassiert hatte und deshalb am Ende knapp die Nase vor dem Veranstalter des Turniers vorne hatte. – Endstand: 1. TSV Eintracht Wulften (12, 10:4); 2. SV Höckelheim (12:10:5); 3. FC Merkur Hattorf (6, 3:8); 4. SV Bilshausen (6, 4:10). cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball