Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bernshäuser entscheiden Spitzenspiel für sich

1. Fußball-Kreisklasse A Bernshäuser entscheiden Spitzenspiel für sich

Im Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse A gewann der Sportverein Schwarz-Weiß Bernshausen mit 3:1 beim Tabellenführer SG Rhume. Jeweils torlos endeten die Partien SV Eintracht Gieboldehausen gegen SG Bergdörfer II und TSV Nesselröden gegen die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen.

Voriger Artikel
SCW schlägt Spitzenreiter und ist nun Zweiter
Nächster Artikel
Derby in Hilkerode endet mit gerechtem Remis

Im Zweikampf: Rhumes Maximilian Maretschke (links) gegen Bernshausens Fabian Jung.

Quelle: MW

Eichsfeld . Das Nachbarderby entschied der SV Viktoria Gerblingerode gegen den VfB Tiftlingerode mit 4:3 für sich. DJK Krebeck unterlag beim FC Rittmarshausen-Weißenborn mit 1:3. Die Partie der Spielgemeinschaft Rollshausen/Obernfeld gegen den FC Höherberg wurde abgesetzt.

SV Eintracht Gieboldehausen – SG Bergdörfer II 0:0. Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit feldüberlegen. Die zweite Mannschaft  der Spielgemeinschaft Bergdörfer glänzte durch eine starke Abwehrleistung und ließ nichts zu. Bei der Eintracht vermisste man die Durchschlagskraft. In 90 Minuten konnten sich die Gastgeber lediglich zwei Chancen erarbeiten. Die meisten Eintracht-Angriffe endeten an der Strafraumgrenze. In der Schlussminute handelte sich ein Gieboldehäuser Spieler einen Feldverweis ein.

SG Rhume – SV SW Bernshausen 1:3 (0:1). Beide Mannschaften boten im Spitzenspiel guten Fußball. Nachdem die ersten 45 Minuten einen ausgeglichenen Verlauf nahmen, ging die zweite Halbzeit an die Gastgeber. Die Bernshäuser waren in der Chancenverwertung cleverer. In der 25. Minute vergaben die Hausherren einen Elfmeter.
Tore : 0:1 Passow (13./FE), 1:1 Maretschke (48./FE), 1:2/1:3 Keil (70.,80.), jeweils nach einem Konterangriff.

TSV Nesselröden – TSV Landolfshausen II 0:0. Die Vorteile lagen bei den Gastgebern. Sie kamen in den gesamten 90 Minuten zu einigen Chancen, brachten aber das runde Leder nicht im Gehäuse der zweiten Mannschaft vom TSV Landolfshausen unter. Am Ende der Partie wurde es noch einmal hektisch, aber einen Treffer gab es nicht zu sehen.

FC Rittmarshausen-Weißenborn – DJK Krebeck 3:1 (1:1). Beide Mannschaften boten ein sehenswertes und gutes Spiel. Die Gäste konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, dass die Entscheidung erst in der Schlussphase fiel.
Tore : 1:0 Benliler (20.), 1:1 Hörschelmann (28.), 2:1 G. Weiß (85.), 3:1 Heinemann (90.).

SV Viktoria Gerblingerode – VfB Tiftlingerode 4:3 (1:1). Es war ein spannendes Nachbarderby, dass die Gerblingeröder verdient für sich entscheiden konnten. Am Ende wurde es aber noch einmal spannend. In der Nachspielzeit gab es für die Gastgeber eine Ampelkarte.
Tore : 0:1 Senger (8.), 1:1 Anhülf (22.), 2:1 Raffler (58.), 3:1 Schöttler (61.), 3:2 Werner (78.), 4:2 Kanig (89.), 4:3 Klingenberg (90.+2).

SG Rollshausen/Obernfeld – FC Höherberg . Das Spiel wurde vom Spielausschuss abgesetzt. Der Spielgemeinschaft standen nach eigener Aussage zehn Spieler wegen Krankheit nicht zur Verfügung. Der Verein muss Staffelleiter Hans Kolter (Gieboldehausen) Atteste vorlegen. Über das weitere Verfahren und die Bewertung der Begegnung entscheidet der Spielausschuss in seiner nächsten Sitzung.

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Bezirksliga

Die Volleyball-Herren des TSV Nesselröden mussten in der Bezirksliga eine 1:3 (21:25, 25:16, 25:23, 25:22)-Auswärtsniederlage gegen die DJK Kolping Northeim II hinnehmen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball