Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bernshausen gegen Gifhorn: Erst die Politik, dann der Fußball

Fußball-Landesliga-Frauen Bernshausen gegen Gifhorn: Erst die Politik, dann der Fußball

In der Fußball-Landesliga der Damen reist Aufsteiger SV Schwarz-Weiß Bernshausen am Sonntag zum SV Gifhorn. Der Anstoß in der Südheide erfolgt auf Wunsch der Eichsfelderinnen erst um 16 Uhr, da Trainer Dennis von Ahlen als Ortsbürgermeister von Desingerode am Morgen erst noch einen wichtigen kommunale Termin wahrnehmen muss.

Voriger Artikel
FFC Renshausen zum Topfavoriten der Liga
Nächster Artikel
Fußball-Bezirksliga: SV Breitenberg in Nörten unter Zugzwang

Kerstin Sylvana Schmolke (Wahrenholz) gegen Adriana Thomae (Bernshausen) (v.l.).

Quelle: Schneemann

Bernshausen. Der Gastgeber hat mit drei Punkten einen weniger als die Bernshäuserinnen auf dem Konto. Diese bezogen mit 1:4 ihre erste Saisonniederlage gegen  Spitzenreiter und Mitaufsteiger SG Fortuna Lebenstedt.

„Wir mussten die Heimpartie nicht unbedingt verlieren“, sagte von Ahlen, dessen Team intensive Mithilfe bei den Treffern durch ein Eigentor sowie zwei krasse individuelle Fehler leistete. Diese wollen die Eichsfelderinnen vermeiden und nicht mit einem weiteren Misserfolg auf die lange, zweistündige Heimfahrt gehen.

„Zumindest ein Remis müssten wir schaffen“, hofft der 37-jährige Coach. Nur hinter  Emily Nolte steht ein Fragezeichen, die zuletzt aufgrund einer  Trommelfellentzündung vorzeitig ausgewechselt werden musste.    

Von Jochen Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball