Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bezirksliga: Christopher Keil schießt SG Lenglern zum Sieg

SCW verteidigt Spitzenposition Bezirksliga: Christopher Keil schießt SG Lenglern zum Sieg

Mit einer 2:3-Niederlage im zehnten Auswärtsspiel der Saison hat der SSV Nörten-Hardenberg zunächst den Anschluss an das Führungsduo der Fußball-Bezirksliga verloren. An der Spitze liegt weiterhin der SCW, der sich beim Vorletzten TSV Bremke/Ischenrode sehr schwer tat, sich aber 3:2 durchsetzte.

Voriger Artikel
Kreisliga: SV Groß Ellershausen setzt sich wieder an die Spitze
Nächster Artikel
Bezirksliga: Koch entscheidet rassiges Derby
Quelle: dpa (Symbolfoto)

TSV Bremke/Ischenrode – SCW 3:5 (2:3). Der TSV hatte die Weender im Griff. Deren Trainer Marc Zimmermann war beim 0:2 seines Teams schon so in Rage, dass ihn der Schiedsrichter ausschloss. „Die Anschlusstore sind dann zu schnell gefallen“, berichtete Bremkes Abteilungsleiter Dieter Königsmann. Ein Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und ein weiterer gleich nach Wiederanpfiff brachen den Gastgebern endgültig das Genick.

Tore: 1:0 Wittkowski (6./HE), 2:0 Doll (14.), 2:1 Strauß (18.), 2:2 König (20./FE), 2:3 Diehn (45.), 2:4 Westfal (46.), 2:5 ET (76.), 3:5 Denecke (78.).

SV Breitenberg –SG Lenglern 3:4 (1:2). Spieler des Tages war mit drei Treffern Lenglerns Christopher Keil. Breitenberg spielte im ersten Durchgang besser, lief allerdings aufgrund von zwei eklatanten Torwartfehlern einem Rückstand hinterher. Auf der Gegenseite hielt Galluzi sein Team im Spiel, schaffte den 3:3-Ausgleich. Mit seinem dritten Treffer sorgte Keil für die Entscheidung zugunsten der SG.

Tore: 0:1 Beyazit (27.), 1:1 Galluzzi (30.), 1:2, 1:3 Keil (32., 65.), 2:3 Galluzzi (82.), 3:3 Hartmann (66.), 3:4 Keil (84.).

SV Südharz – SC Hainberg 1:2 (1:2). „Das war ein schmutziger Auswärtssieg“, berichtete Hainbergs Teammanager Bruno Kassenbrock. „Es war kein hochklassiges Niveau, aber die Chancen, die wir hatten, haben wir gut genutzt.“ Zwar mussten die Gäste bei einem Freistoß an die Latte von Zybok noch bangen (82.). Doch auch das Team von den Zietenterrassen, das mit Bahne Kapelle einen Spieler hatte, der wichtige Zweikämpfe für sich entschied, kam noch zu Chancen.

Tore: 1:0 Ball (5.), 1:1, 1:2 Boss (15., 37.).

SV Bilshausen – SSV Nörten-Hardenberg 3:2 (2:1). Thieles beider Treffer reichten nicht aus. Die Platzherren gaben ihren zwischenzeitlich herausgespielten Vorsprung nicht mehr her.

Tore: 0:1 Thiele (1.), 1:1 N. Hollenbach (5.), 2:1 Hungerland (25.), 3:1 Klinge (48.), 3:2 Thiele (88.).

Weser Gimte – Bovender SV 3:0 (2:0). Bis zum ersten Gegentor hielten die Bovender gut mit. Zwei Gegentore in fünf Minuten brachen dem BSV aber schließlich das Genick. Im zweiten Abschnitt war Bovenden gleichwertig, insgesamt allerdings zu harmlos vor dem gegnerischen Kasten. „Wir waren nicht drei Tore schlechter als Gimte. Die Niederlage ist zu hoch ausgefallen“, lautete die Bilanz von BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland.

Tore: 1:0 Pietri (18.), 2:0 Quentin (23.), 3:0 Hartje (72./FE).

kal/th

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball