Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bezirksliga: SV Bilshausen verpasst Anschluss an Tabellenspitze

Lehrreicher Dämpfer Bezirksliga: SV Bilshausen verpasst Anschluss an Tabellenspitze

Die Enttäuschung war groß beim SV Bilshausen und seinem Anhang, als der souveräne Schiedsrichter Heyder Khalaf aus Salzgitter die faire Partie der Fußball-Bezirksliga gegen den FC Grone gestern Nachmittag abpfiff.

Voriger Artikel
Bezirksliga: SG Bergdörfer verdient sich Respekt
Nächster Artikel
Oberliga: Heimdebakel für Göttingen 05 im Abstiegskrimi

Ist in Richtung Groner Tor unterwegs: Der Bilshäuser Jonathan Schäfer (l.), der von Marvin Gorny (FC Grone/r.) verfolgt wird.

Quelle: Schneemann

Bilshausen. Mit 0:4 (0:1) zog das junge Team der  Gastgeber den Kürzeren, verpasste als Tabellensechster den Anschluss an die Spitzengruppe.

In der Anfangsphase merkte man den Eichsfeldern das Fehlen des gesperrten Torwarts Dennis Laule und des Innenverteidigers Marvin Hollenbach sowie des privat verhinderten zentralen Mittelfeldspieler Jonathan Hungerland nicht an. Sie agierten sehr forsch, ließen die Göttinger nicht zu einem durchdachten Spielaufbau kommen. Aber außer mehreren Eckbällen sowie einer Chance für Angreifer Richard Strüber sprang aus der Überlegenheit nichts heraus. Die Gästeelf von Trainer Jelle Brinkwerth fand nach gut einer Viertelstunde besser ins Spiel, ohne aber zu nennenswerten Möglichkeiten außer zwei leichtfertig vergebenen Freistößen zu kommen.

Wie aus dem berühmten Nichts heraus fiel dann ihre Führung nach einer halben Stunde. Der ballgewandte Rinor Murati spazierte im Strafraum mühelos an drei Gegenspielern vorbei und ließ dem 30-jährigen Peter Heise zwischen den Pfosten keine Abwehrchance. Fünf Minuten später folgte für das Team von Coach Jan-Hendrik Diederich der zweite Tiefschlag mit dem Ausscheiden von Mannschaftskapitän Niels Hollenbach. Der 26-Jährige verletzte sich bei einem Zweikampf, wurde durch Robin Jüttner ersetzt.

Mit großem Willen gingen die Blau-Weißen in die zweite Halbzeit, fanden aber auch in dieser Phase ihre spielerische Linie nicht und versuchten überwiegend mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, Dennoch kamen sie nach 63 Minuten zur großen Ausgleichschance durch Bastian Rohland, der zehn Meter frei vorm Tor zum Schuss kam, aber am glänzend reagierenden Philipp  Schneider im Tor scheiterte. „„Vielleicht ist der Dämpfer recht lehrreich für uns“, sagte der gebürtige Seulinger und munterte  seine Schützlinge nach dem Schlusspfiff noch auf dem Sportplatz wieder auf.

Von Jochen Meyer

SV Bilshausen: Heise – Böttger, Schäfer, J. Jüttner (78. Engelhardt), R. Strüber, N. Hollenbach (36. R. Jüttner), Klinge, Krautwurst, Jung, Rohland, R. Strüber.

Tore: 0:1 Murati (30.), 0:2 Jamal (69.), 0:3 Koch (73.), 0:4 Parlak (81.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball