Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bezirksliga: Sparta Göttingen plötzlich Tabellenführer

Rot-Weiße gewinnen Bezirksliga: Sparta Göttingen plötzlich Tabellenführer

Sparta ist dank eines Sieges am Grünen Tisch neuer Tabellenführer in der Fußball-Bezirksliga: Die Partie der Rot-Weißen beim TSV Bremke/Ischenrode vom vierten Spieltag wurde nachträglich mit 5:0 für die Göttinger gewertet.

Voriger Artikel
Frauenfußball-Oberliga: Spitzenspiel für Sparta Göttingen
Nächster Artikel
Landesliga: SVG-Trainer erholt sich gut

In der vergangenen Saison Fünfter, derzeit auf einem Abstiegsplatz: der TSV Bremke/Ischenrode.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Das Wochentagsspiel in Bremke war wegen Dunkelheit beim Stand von 2:1 für Sparta in der 87. Spielminute abgebrochen worden. „Es war ein verdienter Sieg“, sagte Spartas Coach Esmir Muratovic in Anbetracht der Führung bis kurz vor Schluss. Ausschließlich positiv sieht der Coach die Entwicklung seines Teams allerdings nicht: „Gegen den Tabellenführer geben Teams 20 Prozent mehr“, verdeutlicht er.

Während Sparta am kommenden Spieltag im Stadtderby den FC Grone empfängt, muss der vorherige Tabellenführer SCW nach Bremke reisen. Auswärtsspiele bestreiten auch der Bovender SV, SC Hainberg, SSV Nörten-Hardenberg und die SG Lenglern. Alle Partien beginnen  am Sonntag um 14.30 Uhr.

Sparta – FC Grone. Sparta hat allen Grund dazu, voller Selbstvertrauen in das Derby zu gehen: Hatten sie nach dem ersten Spieltag noch den letzten Platz der Tabelle belegt, so stehen sie nun ganz oben. „Die Position wollen wir natürlich gern halten“, sagt Muratovic, der betont: „Es stimmt im Moment alles.“

Für Grones Coach Jelle Brinkwerth ist das Duell ein ganz besonderes. „Ich habe bei Sparta das Fußballspielen gelernt“, sagt er und fordert von seinem Team: „Wir müssen Spartas Offensive gut in den Griff bekommen und versuchen, in deren Defensive Löcher zu finden.“

TSV Bremke/Ischenrode – SCW. „Die Einstellung, der Kampf und die Leidenschaft werden entscheidend sein“, prognostiziert der Trainer des SCW, Marc Zimmermann. Obwohl der TSV Bremke mit sechs Punkten derzeit einen Abstiegsplatz belegt, ist der SCW gewarnt: „Die haben mit ihrem neuen Trainer Thorsten Rettberg auch eine neue Philosophie bekommen – und die müssen sie erst einmal verinnerlichen“, verdeutlicht Zimmermann.

Bestens vorbereitet ist der Tabellenzweite auf den kompakten Bremker Platz: „Durch unseren Kunstrasen sind wir an einen kleinen Platz gewöhnt“, so der SCW-Coach.

Weitere Partien:

SV Breitenberg – SG Lenglern

SV Bilshausen – SSV Nörten

Tuspo Weser Gimte – Bovender SV

SV Südharz Walkenried – SC Hainberg

Von Timo Holloway

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bremke schießt ein Eigentor
Der Ball zappelt im eigenen Netz: Jonas Melzer vom TSV Bremke/Ischenrode.

„Herbeigeführter Spielabbruch“: Er wird im Paragrafen 37 der Spielordnung des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) beschrieben und hat am Mittwoch, 8. Oktober, dem Bezirksligisten Sparta 3 Punkte und 5:0 Tore beschert.

mehr
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball