Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bilshausen gelingt der erste Sieg

Fußball-Bezirksliga Bilshausen gelingt der erste Sieg

Der SV Blau-Weiß Bilshausen hat in der Fußball-Bezirksliga im dritten Spiel den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Schützlinge von Trainer Jan-Hendrik Diederich bezwangen Tuspo Weser Gimte auf eigenem Platz nach Treffern von Jonathan Hungerland (25.) und Richard Strüber (79.) mit 2:1 (1:0).

Voriger Artikel
SG Bergdörfer übernimmt die Tabellenspitze
Nächster Artikel
FC Höherberg überrascht

Zieht volley ab: Bilshausens Richard Strüber (rechts), der mit einem Flugkopfball das zwischenzeitliche 2:0 markierte.

Quelle: Schneemann

Bilshausen. Mit Strübers Streich zum 2:0 elf Minuten vor dem Abpfiff schien die Partie bereits gelaufen zu sein, doch den Gästen gelang durch ihren Kapitän Dennis Behrens (86.) noch der Anschlusstreffer. Anschließend mussten die Anhänger der Eichsfelder noch einige bange Momente überstehen. Gimtes Nummer zehn Hendrik Scharfen entschied sich für einen Querpass, statt völlig frei selbst zu schießen (89.), und Kai Armbrust traf den Ball unbedrängt im gegnerischen Strafraum nicht richtig (90.+1). „Die Jungs wollen wohl unbedingt, dass ich frühzeitig graue Haare bekomme“, stöhnte Bilshausens Coach Jan-Hendrik Diederich nach dem Abpfiff. Der erste dreifache Punktgewinn der Spielzeit sei „brutal wichtig“ und absolut berechtigt gewesen: „Wir haben defensiv gut gearbeitet und sind verdient mit 2:0 in Führung gegangen.“

 
Zudem traf das Heimteam in Gestalt von Sven Krautwurst, (5.) der im defensiven Mittelfeld ein enormes Pensum absolvierte, und Jonathan Schäfer, der durch einen Schlenzer an den Innenpfosten das 2:0 vorbereitete, im ersten Durchgang gleich zweimal Aluminium (18.). Anders als Gimte, die es speziell in der ersten Halbzeit nicht schafften, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen gering zu halten, arbeiteten die Bilshäuser im Kollektiv wirkungsvoll zusammen. Und so gelang es den individuell durchaus gefälligen Gästen in Durchgang eins nicht ein einziges Mal, sich gefährlich vor das gegnerische Gehäuse zu kombinieren.

 
Da Schiedsrichter Georg Everwand (Göttingen) nach Rücksprache mit seinem Assistenten das zunächst gegebene 2:0 durch Richard Strüber kurz vor dem Pausenpfiff fälschlicherweise zurücknahm und kurz darauf BW-Torwart Fabian Paul mit einem Muskelfaserriss das Feld verlassen musste, witterte der zunächst handzahme Tuspo im zweiten Abschnitt verstärkt seine Chance auf zumindest einen Teilerfolg. Das sonst so umtriebige Sturmduo Nils Quentin und Kai Armbrust war jedoch bei Bilshausens Innenverteidigern Niels Hollenbach und Leon Fiolka weitestgehend abgemeldet, und auch Spielmacher Hendrik Scharfen stand aufgrund des bissigen Bilshäuser Mittelfeldes an diesem Nachmittag eher für Solides denn für Geniales. „Am Ende hätten wir es vielleicht etwas cleverer zu Ende spielen können, aber das ist mir in diesem Moment egal“, meinte Diederich nach dem 2:1-Erfolg und betonte nicht ohne Stolz: „Ein Sieg gegen Gimte ist für uns nicht selbstverständlich.“

 
SV Bilshausen: Paul (44. Heise) – Böttger, N. Hollenbach, Fiolka, Goldmann – Krautwurst, Hungerland – Strüber, Schäfer, Klinge (68. Heinrichs) – Beuleke (80. Rosenthal). – Tore: 1:0 Hungerland (25.), 2:0 Strüber (79.), 2:1 Behrens (90.+1).

 

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball