Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bilshausen ist gegen Walkenried Favorit

Fußball-Bezirksliga Bilshausen ist gegen Walkenried Favorit

Sehr erfreulich ist der vergangene Fußball-Bezirksliga-Spieltag für den SV Bilshausen und die SG Bergdörfer verlaufen - beide Teams siegten. Nun heißt es für das Eichsfelder Duo am Sonntag ab 14.30 Uhr nachzulegen. Bilshausen genießt gegen Walkenried Heimrecht, die SG reist nach Bovenden.

Voriger Artikel
Kreisderby endet mit einem Unentschieden
Nächster Artikel
SCW begeistert Zuschauer

Bilshausens Stürmer Richard Strüber (l.) soll für Tore sorgen.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Eichsfeld. SV Bilshausen - SV Südharz Walkenried. Mit dem Auswärtserfolg bei Tabellenführer SSV Nörten-Hardenberg gelang den Bilshäusern eine echte Überraschung. Nun wartet der Letzte Walkenried, und gegen den wollen die Jungs von Spielertrainer Sebastian Gehrke genauso engagiert zu Werke gehen. „Wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Gehrke, der trotz des Dauerregens davon ausgeht, dass der Anpfiff ertönen wird: „Das wird ein ganz anderes Spiel werden. Die werden sich wohl hinten reinstellen und vorne auf Keven Ball hoffen, der immer für ein Tor gut ist. Wir müssen in Führung gehen, dann sieht es gut aus.“

Um den wohl sehr kompakten Kontrahenten zu knacken, empfiehlt der spielende Bilshäuser Coach sicheres Passspiel, Tempowechsel sowie Seitenverlagerungen. Offensivkraft Drafi Heinrichs und der defensive Mittelfeldspieler Jonathan Hungerland, die gegen Spitzenreiter Nörten noch passen mussten, können gegen Walkenried wieder mit von der Partie sein.

Bovender SV - SG Bergdörfer. Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans ist vor der Partie beim Aufsteiger guter Dinge. „Beim 3:1 gegen Hagenberg haben wir uns endlich für die Arbeit unter der Woche belohnt“, sagt Schneegans. Mit dem Rückenwind aus dem dritten Saisonerfolg soll nun auch die Hürde BSV übersprungen werden. „Ich hoffe, dass wir den Schwung mitnehmen. Einen Sieg nachzulegen, wäre natürlich ideal“, betont der SG-Coach, der vor dem Gegner aber Respekt hat: „Die haben zwei, drei herausragende Spieler wie Gerbi Kaplan und Erkan Coskun, aber auch die restliche Qualität stimmt.“

Eventuell wird in Bovenden auf Kunstrasen gespielt. Auf diesem haben die Eichsfelder am Freitag noch trainiert, um gerüstet zu sein. In Bovenden kann Schneegans voraussichtlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch auf Florian Ringling, Doppeltorschütze gegen Hagenberg. „Man merkt, dass er von Training zu Training besser wird“, lobt ihn sein Trainer.cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
Tanz-WM in Pécs - der zweite Tag
Noch mehr Fußball