Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bovender SV II verliert gegen SG Escherode/Uschlag

1. Fußball-Kreisklasse Bovender SV II verliert gegen SG Escherode/Uschlag

SG Drammetal hat in der Staffel Süd der 1. Fußball-Kreisklasse eine weiteres Mal gegen einen Konkurrenten in der Spitzengruppe klar verloren.

Voriger Artikel
Breitenberg unterliegt Spitzenreiter SCW Göttingen zu Hause mit 0:2
Nächster Artikel
Groß Ellershausen nur 0:0 in Groß Schneen

Spektakulär: TSV Groß Schneen II (gelb) gegen SC Friedland.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der Tabellenzweite SG Werratal II gewann sein Heimspiel mit 3:0. SCW II bleibt auch ohne Spielansetzung Tabellenführer.

Bovender SV II – SG Escherode/Uschlag 2:3 (1:1). Die Bovenden schienen die zum Sieg ausreichenden Trümpfe in der Hand zu haben. Sie hatten spielerische Vorteile, waren überlegen und führten zweimal. Im Abschluss war der BSV dann jedoch nicht effizient genug. Da waren die Gäste besser. Ihre Treffer rissen Bovenden aus allen Träumen. – Tore: 1:0 Kürzinger (30.), 1:1 Ferber (42.), 2:1 Nagels (62.), 2:2 Gerwig (79.), 2:3 Ferber (84.).

SC Friedland – TSV Groß Schneen II 1:1 (1:0). Im Nachbarschaftsderby lief spielerisch und vor den Toren nicht viel. Nur wechselseitige Nickeligkeiten sorgten hin und wieder für Farbe, wenn auch nicht für Schiedsrichterkarten. Die Punkteteilung war unter diesen Umständen leistungsgerecht. – Tore: 1:0 Frieser (37.), 1:1 Bielefeld (73.).

TSV Holtensen - Werder Münden 1:0 (0:0). Für Holtensen wurde die Auseinandersetzung gegen die auf den letzten Tabellenplatz abgestürzten Mündener zu einer harten Nummer. Erst neun Minuten vor Schluss stellte Heitmüllers Treffer den Sieg sicher.

TSV Jühnde – SG Niedernjesa 2:4 (2:2). Beide Mannschaften kämpften um eine bessere Ausgangsposition auf den Plätzen, die zur Abstiegsregion werden wird. Jühnde hatte den besseren Start und schien auf den Sieg programmiert. Die schlecht in die Saison gestartete SG bewies aber gesteigertes Leistungsvermögen und drehte das Spiel – zum dritten Mal in Folge. – Tore: 1:o Bode (12.), 2:0 Sohnrey (25.), 2:1 Ilse (29.), 2:2 Rozeck (31.), 2:3 Nolte (46.), 2:4 Bube (58.).

SG Werratal II - SG Drammetal 3:0 (0:0). Werratal erschien zwar in beiden Halbzeiten oft dominant. Bis in die letzten Minuten war die Partie aber nicht entschieden, weil Drammetal nicht aufgab und durchaus den 0:1-Rückstand hätte egalisieren können. Binnen zwei Minuten fiel dann doch die Entscheidung. – Tore: 1:0 Bisevac (58.), 2:0 Strokosch (86.), 3:0 Bisevc (87.). rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball