Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bovender SV deklassiert FC Mingerode mit 9:0

Kreisliga Bovender SV deklassiert FC Mingerode mit 9:0

Nichts Neues in der Fußball-Kreisliga: Die Top Four maschieren weiter im Gleichschritt vorneweg. Spitzenreiter Bovender SV deklassierte den FC Mingerode mit 9:0. Die SG Lenglern kam ohne große Mühe zu einem 4:0-Erfolg beim TSV Diemarden, der FC Lindenberg-Adelebsen siegte etwas glücklich mit 5:4 bei der DJK Desingerode, und die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen bezwang den ersatzgeschwächten TSV Groß Schneen mit 1:0. Durch einen ungefährdeten 4:0-Erfolg über Hertha Hilkerode festigte der FC Grone II seinen Platz im Mittelfeld. GW Hagenberg tat sich beim 2:0-Sieg über den TSV Seulingen äußerst schwer.

Voriger Artikel
Schlusslicht NK Croatia führt Nikolausberg vor
Nächster Artikel
Landolfshausen siegt 6:0 in Osterode

Rustikal gestoppt: Der Seulinger Timon Habenicht (links) fährt Hagenbergs Siegmund Weiß in die Parade.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. FC Grone II – Hertha Hilkerode 4:0 (1:0). Die Groner Reserve ließ Ball und Gegner laufen und dominierte das Geschehen auf dem Platz. Garanten für den Erfolg waren FC-Keeper Paul Mikolajek und Youngster Karkossa, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. FC-Trainer Thomas Jahn lobte seine Mannschaft in den höchsten Tönen. – Tore: 1:0 S. Karkossa (28.), 2:0 Bonus (58.), 3:0 S. Karkossa (79.), 4:0 M. Gleitze (89.).

TSV Diemarden – SG Lenglern 0:4 (0:2). Trotz der klaren Niederlage bot der TSV Diemarden eine gute Mannschaftsleistung und hielt den Rückstand in Grenzen. Lenglern ließ eine Vielzahl hochkarätiger Torchancen ungenutzt, sonst hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. – Tore: 0:1 J. Schweiger (6.), 0:2, 0:3 Rieck (17., 63.), 0:4 J. Schweiger (78.).

TSV Groß Schneen – SV Groß Ellershaussen/Hetjershausen 0:1 (0:1). „Kompliment an meine Mannschaft. Alles was laufen konnte, hat sich heute in den Dienst der Mannschaft gestellt und den Gästen ein guten Kampf geboten“, lobte TSV-Trainer Matthias Knauf nach der Partie. Es macht Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten.Eine überragende Leistung habe auch das Schiedesrichtergespann geboten, ergänzte Knauf. – Tor: 0:1 Geisler (35.).

Bovender SV – FC Mingerode 9:0 (3:0). „Die Mannschaft hat sich endlich gefunden und die Gäste mit einem Kantersieg auf die Heimreise geschickt“, bilanzierte BSV-Teammanager Volker Trümper nach dem Spiel. Besonders freute sich Trümper über den Treffer von Gerbi Kaplan, der nach langer Verletzungspause sich mit einem Treffer zurückmeldete. – Tore: 1:0 E. Saciri (2.; FE), 2:0 Schultz (18.), 3:0, 4:0 A. Saciri (35., 48.), 5:0 Kosova (51.), 6:0, 7:0 E. Saciri (64., 71.), 8:0 Sirip (80.), 9:0 G. Kaplan (82.).

GW Hagenberg – TSV Seulingen 2:0 (0:0). Das letzte Aufgebot der Grün-Weißen passte sich nahtlos dem schwachen Niveau der Gäste aus dem Eichsfeld an. Als sich alle Beteiligten bereits mit einem 0:0 anzufreunden begannen, sorgten J. Weiss und T. Lüther doch noch für den von den GW-Fans erwarteten Sieg. In der gezeigten Verfassung wird es der TSV Seulingen schwer haben, die Klasse zu halten. – Tore: 1:0 J. Weiss (65.), 2:0 T. Lüther (70.).

DJK Desingerode – FC Lindenberg-Adelebsen 4:5 (4:2). Obwohl der FC Lindenberg-Adelebsen schnell mit 2:1 in Führung lag, verschlief er den Rest der ersten Halbzeit. Das nutzte Desingerode  gnadenlos aus und ging nach Treffern von Gabel und dem dreifachen Torschützen Böning mit einem Vorsprung von 4:2 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kehrten die Gäste wie verwandelt zurück und drehten mit einer Energieleistung das Spiel und das Ergebnis zu ihren Gunsten. Unterm Strich ein glücklicher Sieg der Gäste. – Tore: 1:0 Gabel (9.), 1:1 Burschinski (15.), 1:2 Treppschuh (17.), 2:2, 3:2, 4:2 Böning (19., 23., 36.), 4:3 Kahya (65.), 4:4 Waas (83.), 4:5 Jarschinski (89.).

Von Dirk Sebesse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksliga

Nach dem 4:1-Sieg bei Schlusslicht Sudheim und den Ausrutschern von Sparta und Dostluk Spor (1:2 in Seeburg) ist Fußball-Bezirksligist SCW der erste Verfolger des Spitzenduos Werratal und Gimte. Den höchsten Sieg des Spieltages feierte der TSV Landolfshausen, der sich mit 6:0 beim Tabellenachten VfR Osterode um zwei Plätze auf Rang zwölf verbesserte.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball