Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bremke siegt und bleibt oben dran

Fußball-Bezirksliga Bremke siegt und bleibt oben dran

Fußball-Bezirksligist TSV Bremke/Ischenrode hat seinen achten Saisonsieg eingefahren. Bei Sparta gewann der Tabellenfünfte mit 2:1 (1:0).

Voriger Artikel
SG Bergdörfer überzeugt kämpferisch
Nächster Artikel
JFV Eichsfeld bezwingt VfB Peine mit 2:1
Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. „Wir wollten oben dran bleiben. Deshalb war das für uns ein ganz wichtiger Sieg“, betonte TSV-Coach Björn Nolte. Er sprach von einem ausgeglichenen Spiel, in dem sein Team jedoch „die Tore gemacht und das nötige Quäntchen Glück gehabt“ habe.

Bei null Grad und Nebel hatte Bremkes Steffen Doll zwar die erste Chance des Spiels (5.), doch in der Folge ließen die Platzherren gleich drei gute Möglichkeiten ungenutzt. Kurz vor der Pause leitete ein Sparta-Fehler in der Vorwärtsbewegung den ersten TSV-Treffer ein. Doll spielte schließlich einen genialen Pass in die Gasse auf Nicolas Krenzek, der flach unten links einschob (43.).

Die Möglichkeit zum Ausgleich verpasste unmittelbar vor der Pause Finn Daube: Er durfte nach hohem Bein eines Bremkers einen indirekten Freistoß aus wenigen Metern schießen, überwand die Gästespieler auf der Torlinie allerdings nicht (45.). Aufgrund der besseren Chancen im ersten Durchgang haderte Sparta-Coach Enrico Weiß mit dem Endergebnis: „Ich fand, dass wir heute die bessere Mannschaft waren. Unsere Fehler wurden jedoch bestraft.“

Im zweiten Durchgang hatte Bremke deutlich mehr vom Spiel. Zunächst vergab Björn Denecke drei ordentliche Chancen (53., 55., 56.), doch dann trafen seine Grün-Weißen zum 2:0: Sascha Wittkowskis Freistoß wurde von Sparta-Keeper Dominick Theune noch pariert, beim anschließenden Kopfball von Philipp Wendhusen war Theune aber machtlos (60.).

In der Folge traf Bremkes Pascal Aschenbrandt noch Aluminium (78.) - und Sparta zum Endstand: Nach einem Spielzug der Rot-Weißen setzte Jacki Weiss einen strammen Volleyschuss - der zunächst an den rechten Pfosten knallte, dann an den Rücken des Bremke-Torwarts Maximilian Bilgeshausen und von dort über die Linie (84.). Weitere Großchancen gab es nicht mehr.

Sparta: Theune - Yazici, Nasreddine (63. Weiss), Schertovski, Önder - Akcay, Bodenbach, Saciri, Kreißig - Daube, Weiß (78. Gadau).

TSV: Bilgeshausen - Wendhausen, Kobold, Fischer, Brandes - Krenzek, Wittkowski, Dominioni, Aschenbrandt (89. Behrendt) - Doll, Denecke (81. Voll).

Tore: 0:1 Krenzek (43.), 0:2 Wendhusen (60.), 1:2 ET (84.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball