Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eichsfelder Duo veranstaltet Schützenfest

Fußball-Kreisliga Eichsfelder Duo veranstaltet Schützenfest

Das Eichsfeldderby in der Staffel Süd der Fußball-Kreisliga hat der TSV Seulingen gegen den SC Eichsfeld mit 5:0 gewonnen. Der FC Höherberg verlor 0:1 bei Tabellenführer Bovender SV. In der Staffel Nord feierten der SV Eintracht Hahle gegen den VfB Bad Sachsa und der SV Rotenberg gegen SV Viktoria Bad Grund echte Schützenfeste.

Voriger Artikel
Drammetal nur Remis
Nächster Artikel
VfL Olympia Duderstadt vergibt Sieg gegen NK Croatia Göttingen

Sichert den Ball im Derby gegen den SC Eichsfeld: Hans Scholle (r.) vom TSV Seulingen.

Quelle: JV

Eichsfeld. SV Eintracht Hahle - VfB Bad Sachsa 10:1 (4:0). Es war von der ersten Minute an ein einseitiges Spiel, in dem die Eintracht die dominierende Elf war. „Der erste Treffer fiel nach zwölf Sekunden“, freute sich ein sehr zufriedener Eintrach-Coach André Metenyszyn. Die Eintracht-Stürmer nutzten ihre zahlreichen Möglichkeiten auch nach dem Seitenwechsel und erhöhten nach knapp einer Stunde auf 7:0. Erst jetzt gelang den Gästen der Ehrentreffer. - Tore: 1:0 S. Wüstefeld (1., 12 Sek.), 2:0/3:0 Kopp (12.,37.), 4:0 S. Wüstefeld (41.), 5:0 Kopp (49.), 6:0 Schum (53.), 7:0 Kopp (57./FE), 7:1 Schröder (59.), 8:1 S. Wüstefeld (67.), 9:1/10:1 Kopp (82./89.).

SV Rotenberg - SV Viktoria Bad Grund 8:0 (5:0). Aufgrund der Überlegenheit hätte das Spiel für den SV Rotenberg auch zweistellig enden können. Die Gäste aus dem Harz hatten im gesamten Match nicht eine Chance, um ein Tor zu erzielen. Bemerkenswert ist, dass alle acht Treffer von verschiedenen Torschützen erzielt wurden. - Tore: 1:0 F. Otto (17.), 2:0 Diederich (25.), 3:0 Wodarsch (37.), 4:0 Bigalke (42.), 5:0 Galluzzi (43.), 6:0 Gries (55.), 7:0 M. Otto (72.), 8:0 Franke (82.).

Kreisliga Süd

TSV Seulingen - SC Eichsfeld 5:0 (1:0). In der ersten halben Stunde tat sich in beiden Strafräumen nicht viel. Das änderte sich nach der TSV-Führung durch Özkan Beyazit. Danach hatten die Gäste durch Dennis Tauchmann (37.), Christopher Rink (38.) und Timm Kaldeich (42.) gute Möglichkeiten, um den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Mit der Leistung in dieser Phase war TSV-Trainer Ercan Beyazit überhaupt nicht einverstanden. Nach der Halbzeit erhöhten die Seulinger nach der Pausen-Predigt ihres Trainers schnell auf 3:0. Auch in dieser Phase blieb der SC Eichsfeld nicht ohne Chancen. Am Ende kamen die Seulinger im Derby zu einem hohen 5:0-Sieg, weil sie die sich bietenden Möglichkeiten nach dem Seitenwechsel konsequenter nutzten.

Dem SC Eichsfeld fehlte an diesem Tag ein Vollstrecker, denn Möglichkeiten hatten sie genug. Das bescheinigte auch der 2. TSV-Vorsitzende Till Theele: „Der SC Eichsfeld hätte auch durchaus drei Tore erzielen können.“ - Tore: 1:0/2:0 Özkan Beyazit (32.,48.), 3:0 Karakaya (55.), 4:0/5:0 Erkan Beyazit (68.,90.).

Bovender SV - FC Höherberg 1:0 (0:0). Den einzigen Treffer des Tages erzielte Kaplan in der 62. Minute. Der FC Höherberg verkaufte sich trotz der Niederlage gut. - Tor: 1:0 Kaplan (62.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball