Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche SVG-Konter

Fußball-Oberliga Erfolgreiche SVG-Konter

„Das wurde aber auch mal Zeit.“ Großes Aufatmen bei SVG-Trainer Knut Nolte nach dem 2:0 (2:0)-Auswärtserfolg seiner Mannschaft in der Fußball-Oberliga bei TB Uphusen. Mit zwei Treffern in der ersten Halbzeit machten die Göttinger beim bis dahin punktgleichen Gegner die drei Punkte früh klar.

Voriger Artikel
SSV Nörten-Hardenberg hat die richtige Antwort parat
Nächster Artikel
Eichsfelder Duo baut Führung aus

Erzielt das 1:0 für die SVG nach einem Konter: Stephan Kaul (r.).

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Effektivität nennt man es wohl, wenn aus drei Möglichkeiten zwei Tore fallen. So geschehen vor der Pause. Nolte hatte seine Mannschaft defensiver als zuletzt eingestellt, weil bekannt ist, dass Uphusen sehr anfällig bei Kontern ist. Das Konzept ging auf, immer dann, wenn die SVG über wenige Stationen in die gegnerische Hälfte eindrang, wurde es gefährlich. Einmal war es Stephan Kaul in der 21. Minute, beim zweiten Mal dann Lukas Kusch (43.), die für die Halbzeitführung sorgten.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Taktik die selbe. Die Schwarz-Weißen erarbeiteten sich noch einige Chancen, ein Tor fiel aber nicht mehr. Auch die heimschwachen Uphusener (erst einen Punkt auf eigenem Platz geholt) hatten, vor allem im ersten Abschnitt, einige Möglichkeiten, doch SVG-Keeper Omar Younes stand immer dann, wenn es brenzlig wurde, parat. Nolte war zufrieden mit seiner Elf, in der alle „sehr engagiert“ gespielt haben.

Zufrieden war er natürlich nicht damit, dass mit Kusch ein weiterer Spieler kurz vor der Pause verletzt ausgewechselt werden musste. „Ich hoffe, dass von den verletzten Spielern einige in dieser Woche wieder ins Training einsteigen können. Sonst fehlen uns am kommenden Wochenende acht Leute. Da wird es dann langsam eng“, sagte Nolte.kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball vor Ort
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
Noch mehr Fußball