Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Erstes Eichsfeld-Derby der Rückrunde

Kreisliga Erstes Eichsfeld-Derby der Rückrunde

 Der Spielplan der Fußball-Kreisliga Süd sieht das erste Eichsfeld-Derby der Rückrunde vor. Dabei erwartet der TSV Seulingen die SG Rhume. Heimrecht hat der SV Seeburg gegen Aufsteiger SV Türkgücü Münden.

Voriger Artikel
Fußball-Kreisliga: Drei Spitzenspiele auf Spielplan
Nächster Artikel
Fußball: Arunas Zekas wird nächster Trainer des 1. SC Göttingen 05

Schnell sein muss die SG Rhume, hier Maximilian Maretschke (l.), am Sonntag im Derby gegen den TSV Seulingen.

Quelle: Richter

Eichsfeld.  Auswärts beim SV Groß Ellershausen/Hetjershausen muss sich der SC Eichsfeld  vorstellen. Alle Spiele beginnen am Sonntag, um 15 Uhr.

TSV Seulingen – SG Rhume (Hinrunde 2:1). Nach Aussage von TSV-Spielertrainer Ercan Beyazit ist seine Elf für das Derby bereit. „Es wird eine schwere Aufgabe, denn in Rhumspringe war es ein enges Spiel und die SG Rhume hat sich in der Winterpause gut verstärkt. Wir wollen den Heimvorteil nutzen und die Punkte in Seulingen behalten“, ist Ercan Beyazit für das Lokalduell optmistisch. Mit dem bisherigen Auftreten seiner Elf in den beiden Rückrundenspielen zeigt er sich zufrieden.

Auch Tobias Dietrich freut sich mit seiner Mannschaft auf das Rückspiel in Seulingen. Für Dietrich war die erste Rückrundenbegegnung gegen den SC Rosdorf ein guter Gradmesser. „Ich erwarte ein ganz schweres Spiel, denn die Seulinger verfügen mit Abstand über den stärksten Sturm (60 Tore) in der Kreisliga und eine stabile Abwehr“ warnt der Rhume-Coach. Er geht von einem Kampfspiel aus, wobei sich seine Elf nicht verstecken müsse. „Beim TSV Seulingen werden voraussichtlich die gleichen Spieler auflaufen wie gegen den SC Rosdorf“, glaubt Dietrich.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SC Eichsfeld (6:1). Keine gute Erinnerung hat der SC Eichsfeld an das Hinrundenspiel gegen die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, denn es gab eine 1:6-Klatsche. Dafür will man sich jetzt revanchieren. „Auch wenn mir ein Punkt am vergangenen Sonntag gegen die SVG II  eigentlich zu wenig war, bin ich vor allem mit der Moral der Truppe zufrieden. Einen 0:2-Rückstand noch aufgeholt, das spricht für das Team“, stellt SC-Trainer Timo Diederich zurückblickend fest. Den SC Eichsfeld erwartet ein extrem starker Gegner, der von der Spielveranlagung und -intelligenz für Diederich das beste Team der Klasse ist: „Da müssen wir uns  taktisch clever anstellen und dem Gegner nicht ins Messer laufen, dann können wir was aus Ellershausen mitnehmen.“

SV Seeburg – SV Türkgücü Münden (5:0). „Vom letzten Wochenende haben wir etwas gutzumachen, da wir gegen den direkten Konkurrenten TSV Groß Schneen durch das 1:2 drei Punkte verloren haben. Gastgeber SV Türkgücü Münden ist nach diversen namhaften Verstärkungen in der Winterpause schwer einzuschätzen“, sagt Seeburgs Trainer Lars Kreitz.

Das Ziel des Coaches der Eichsfelder ist es, die drei Punkte zu Hause zu behalten. „Personell wird Kai Grobecker aufgrund seiner Knieverletzung aus der Partie in Groß Schneen einige Spiele ausfallen, ansonsten sind alle Mann an Bord“, berichtet Kreitz.

Außerdem spielen: TSV Groß Schneen – SVG Göttingen II, SG GW Hagenberg – FC Lindenberg Adelebsen, SC Rosdorf – RSV Geismar-Göttingen 05, DSC Dransfeld – SC Hainberg II.

Von Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
Noch mehr Fußball