Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
FC Freiheit steigt auf

Fußball-Kreisliga FC Freiheit steigt auf

Während in der Südstaffel der Fußball-Kreisliga die endgültige Entscheidung um die Meisterschaft noch nicht gefallen ist, steht der Titelträger in der Nordstaffel seit Sonntag bereits fest. Der 1. FC Freiheit hat drei Spieltage vor dem Saisonende inzwischen zehn Punkte Vorsprung vor den Verfolgern SSV Neuhof und FC Merkur Hattorf. Damit ist das Team  nicht mehr einzuholen. Die Mannschaft aus dem Osteroder Stadtteil steigt damit in die Bezirksliga auf.

Voriger Artikel
Göttinger Oberliga-Fußballerinen aufs Finale vorbereitet
Nächster Artikel
ESV Rot-Weiß gewinnt Kreisduell gegen Renshausen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Im zweiten Anlauf hat es nun für die Harzer geklappt. Bereits zum Ende der vergangenen Saison hatten sie die Möglichkeit, mit einem Sieg im Relegationsspiel gegen den Bovender SV aufzusteigen. Damals hatten die BSVer im Duell der Tabellenzweiten allerdings klar die Nase vorn, setzten sich auf dem Seeburger Sportplatz mit  10:1 (4:0) durch und stiegen auf.

 
Als souveräner Tabellenführer hat der FC Freiheit dieses Mal den direkten Weg genommen. Im Kreispokal-Halbfinale am vergangenen Freitag gab es noch eine 3:4-Niederlage beim SC Eichsfeld, wesentlich konzentrierter ging der FC dann am Sonntag zu Werke. Beim abgeschlagenen Schlusslicht VfR Osterode setzte sich die Mannschaft von Trainer Axel Bertram im Stadtduell souverän mit 12:0 (4:0) durch und machte damit den Sack zu. Spannend in diesem Spiel war lediglich, welcher der beiden Top-Torjäger mehr Tore schießen würde. Mit Maurice Strüwer (39 Treffer) und Alexander Kösling (27) führen gleich zwei Spieler des Aufsteigers die Torschützenliste der Nordstaffel an. Sie waren in dem Derby drei- beziehungsweise viermal erfolgreich. Den 100. Saisontreffer für den Meister erzielte allerdings keiner von beiden. Dieser war Marco Sukup vorbehalten.

 
Nach dem Liga-Saisonende am 21. Juni steht noch das Endspiel um die Meisterschaft des NFV-Kreises Göttingen-Osterode an.  Der FC Freiheit tritt nach der Halbfinal-Niederlage im Pokal dann erneut in Desingerode auf neutralem Platz an. Am Mittwoch, 24. Juni, ist die Partie gegen den Titelträger der Südstaffel angesetzt. Eine Anstoßzeit steht noch nicht fest. kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball