Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
FFC Renshausen bleibt in der Oberliga

Frauen-Fußball FFC Renshausen bleibt in der Oberliga

Die Fußball-Oberliga-Frauen des FFC Renshausen haben einen Spieltag vor Saisonende allen Grund, sich zu freuen. Durch das 2:0 (0:0) vor eigenem Publikum gegen den MTV Barum sicherten sie sich ein weiteres Jahr die Klassenzugehörigkeit.

Voriger Artikel
Breitenberg und Bergdörfer sind über Pfingsten je zweimal gefordert
Nächster Artikel
Pfingstschock für Göttingen 05-Nachwuchs

Sichert sich im letzten Heimspiel der Saison mit ihrem Team den Klassenerhalt: Lale Olgay (Renshausen), hier gegen Celina Eder (Barum).

Quelle: Pintschak

Renshausen. Erstaunt rieben sich die Zuschauer am Rand des kleinen Sportplatzes die Augen. Der Gastgeber bot dem Favoriten Paroli, spielte mit und kam demzufolge auch zu guten Möglichkeiten. Allerdings setzte der Gast das erste Achtungszeichen mit einem Lattentreffer durch Laura Alvermann (7.), neben Danica Schön und der überragenden Christin Wulf die treibende Kraft in dessen Reihen.

Danach bot sich aber den Renshäuserinnen mehrfach die Gelegenheit zur Führung durch Lisa Schwerthelm, Lale Olgay und Linda Schwerthelm. Sechs Minten vor dem Seitenwechsel hatten die Renshäuser Fans bereits den Torschrei auf den Lippen, doch  Torfrau Franziska Wulf hielt den abgefälschten Olgay-Schuss glänzend.

Auch nach dem Wiederanpfiff der selbstbewussten und souverän auftretenden jungen Schiedsrichterin Saskia Geweke wogte die interessante Begegnung hin und her,  kein Team erspielte sich ein Übergewicht beziehungsweise verheißungsvolle Chancen. Nach 72 Minuten fasste sich Linda Schwerdhelm ein Herz, zog aus über 20 Meter ab und traf genau in den Winkel zum vielumjubelten 1:0. Danach hätten die überragende Abwehrchefin Katharina Heuerding und Lale Olgay, die an der herausstürzenden Franziska Wulf scheiterte, die Entscheidung besorgen können. Diese fiel, als Lisa Schwerdhelm (86.) mit einem genauen Schuss ins lange Eck der starken Gäste-Torfrau keine Chance ließ.

Es war ein verdienter Sieg des FFC Renshausen, dessen souveräne Art und Weise überraschte und überzeugte. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, sagte Trainer Biermann nach den 90 unterhaltsamen Minuten und lobte seine Schützlinge für eine sehr starke Vorstellung.

Von Jochen Meyer

FFC Renshausen: Ottjes – Heuerding – Rink, S. Voß, Uschakow, Pöhlmann, A.-S. Voss, Olgay, Schröer, Linda Schwerthelm, Lisa Schwerthelm.

Tore: 1:0 Linda Schwerthelm (69.), 2:0 Lisa Schwerthelm (83.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball