Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Frauenfußball-Oberliga: Renshäuser Sieg ist teuer erkauft

Einige Verletzte Frauenfußball-Oberliga: Renshäuser Sieg ist teuer erkauft

Frauenfußball-Oberligist FFC Renshausen ist ein eminent wichtiger Sieg gelungen. Die Eichsfelderinnen bezwangen auf eigenem Platz den ebenfalls abstiegsbedrohten VfL Bienrode mit 3:0 (2:0) und schlossen damit nach Punkten zum Gegner auf.

Voriger Artikel
Fußball: Nesselröden siegt im Derby
Nächster Artikel
Juniorenfußball: 1. SC Göttingen 05 verliert Heimspiel gegen Calenberg

Verbissenes Duell: Renshausens Sarah Rink (rechts) setzt sich gegen Xenia Wais vom VfL Bienrode energisch zu Wehr.

Quelle: Schneemann

Renshausen. Nach Katharina Heuerdings frühem Führungstreffer (5.) sorgten Lalé Olgay (45.+1) und Linda Schwerthelm (75.) für den Endstand. Die drei Punkte waren allerdings teuer erkämpft. „Mehrere Spielerinnen sind angeschlagen aus der Partie gegangen. Ob sie am kommenden Wochenende spielen können, müssen wir abwarten“, berichtete Renshausens Trainer Wendelin Biermann.

Auf einem Platz, der laut Biermann „in sehr, sehr schlechtem Zustand“ war, erwischten die Gastgeberinnen nicht nur wegen des frühen 1:0 einen Start nach Maß. „Wir sind sehr gut in das Spiel reingekommen“, freute sich Renshausens Trainer. Nach einer unübersichtlichen Situation im Bienröder Strafraum war es Defensiv-Akteurin Katharina Heuerding, die sich als Torschützin feiern lassen durfte. Anschließend wurden die Gäste jedoch stärker, erarbeiteten sich eine Feldüberlegenheit und auch die eine oder andere Chance, aber Renshausens Torfrau Sarah Ottjes zeigte sich bei den Gelegenheiten des VfL auf dem Posten. „Insgesamt war es ein enges Spiel“, sagte FFC-Coach Biermann. „Umso wichtiges war es, dass wir kurz vor der Halbzeit das 2:0 gemacht haben.“ Nach einem Eckball von Lisa Schwerthelm war Lalé Olgay zur Stelle und traf in der Nachspielzeit von Durchgang eins volley.

In den zweiten 45 Minuten erhöhten die Bienröderinnen naturgemäß den Druck. „Die haben das Spiel gemacht, aber wir haben in der Defensive gut gestanden und nur wenig zugelassen“, lobte Wendelin Biermann. Mit dem 3:0, das Linda Schwerthelm nach einem Konter erzielte, war die endgültige Entscheidung gefallen.

FFC Renshausen: Ottjes – Heuerding – Pöhlmann, Heine (39. S. Voss)  – Olgay, Uschakow, Yayar, Rink, A.-S. Voss – Linda Schwerthelm (87. Schröer), Lisa Schwerthelm

Tore: 1:0 Heuerding (5.), 2:0 Olgay (45.+1), 3:0 Linda Schwerthelm (75.)

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball