Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Frauenfußball: Puma/Weende gewinnt erstmals

4:1 Erfolg gegen Markoldendorf Frauenfußball: Puma/Weende gewinnt erstmals

In der Frauenfußball-Bezirksliga hat die neu formierte SG Puma/Weende ihren ersten Sieg gefeiert.

Voriger Artikel
Fußball-Bezirksliga: Sportgericht urteilt pro Sparta Göttingen
Nächster Artikel
Nachwuchsfußball: Sieg und Niederlage für Göttingen 05
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Die SG Diemarden/Groß Schneen setzt sich mit einem Sieg in letzter Minute im Tabellen-Mittelfeld fest.

VfV Oberode – Sparta II 5:0 (4:0). Bereits nach wenigen Minuten hatte sich Oberode eine komfortable 3:0-Führung erspielt – das Duell war entschieden.

Die Gastgeber waren aggressiver in den Zweikämpfen und kamen mit dem tiefen Boden besser zurecht. Sparta erarbeitete sich zwar auch einige gute Chancen, ließ diese aber wie so oft ungenutzt.

SG Puma/Weende – MTV Markoldendorf 4:1 (3:0). In einer überlegen geführten ersten Hälfte ging Puma früh in Führung. Markoldendorf konnte sich dem Druck der SG kaum widersetzen und hatte Glück, dass weitere gute Torchancen der SG ungenutzt blieben.

Die zweite Halbzeit gestaltete der MTV, bedingt durch individuelle Fehler und Fehlpässe der SG, ausgeglichen und kam in der 52. Minute zum 1:3. Eine weitere Möglichkeit vereitelte Pumas Torfrau Marquardt in dieser Phase mit einer tollen Parade. Erst danach war die SG wieder das aktivere Team.

Tore: 1:0 Federmann (3.), 2:0 Zinkel (9.), 3:0 Federmann (29.), 3:1 Voltmann (52.), 4:1 Zinkel (88./FE).

SG Diemarden/Gr. Schneen – SV Bernshausen 2:1 (1:0). Bis kurz vor Schluss sah es so aus, als würden sich die Ereignisse vom letzten Spieltag wiederholen. Wieder gut gespielt, verdient in Führung gegangen durch Lea Wiemers (19.), wieder nicht nachgelegt und aus dem Nichts den Ausgleich kassiert.

Aber diesmal belohnte sich die SG für eine gute Leistung mit dem 2:1 durch Faten Bouricha nach schönem Dribbling und Pass von Lea Wiemers (85.).

ESV Rot-Weiß – SV Germania Breitenberg 0:3 (0:1). Nach nervösem Abtasten der Teams kamen die Gäste besser ins Spiel und setzten das in der zweiten Halbzeit fort. Der ESV erarbeitete sich einige Chancen, schaffte es aber nicht, diese zu verwerten.

Tore: 0:1 Ahlborn (13.), 0:2 Nickel (56.), 0:3 Füllgraf (65.).

Kreisliga:

FC Lindenberg Adelebsen – SG Grone/Sieboldshausen 5:0 (2:0).

Tore: 1:0 Grabowski (15.), 2:0 Reslan (35.), 3:0 Kirchoff (47.), 4:0 J. Reinecke (73.), 5:0 Müller (80.).

FC Niemetal –SC Rosdorf 1:6 - Tore: nicht gemeldet.

MFC Gleichen – FC Hebenshausen 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Holland (35.), Kruse (42., 55.).

Kleinfeld 7er/9er-Staffel:

SV RW Ballenhausen - SV Bad Lauterberg 6:0 (2:0)

Tore: 1:0 Hasenohr (5.), 2:0 B. Bachmann (25.), 3:0 Hasenohr (52.), 4:0 B. Bachmann (60.), 5:0 Hasenohr (75.), 6:0 von Roden (80.).

mc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Beide gewinnen 4:1

Für die Fußballerinnen des Oberligisten Sparta lief es am Wochenende, 11. und 12. Oktober, zum wiederholten Mal nach Maß: Während der Tabellenführer am heimischen Greitweg den Verfolger Hannoverscher SC im Spitzenspiel mit 4:1 (0:1) abfertigte, zog der zweite bis dato punktgleiche Konkurrent TSG Ahlten mit 1:2 beim VfL Bienrode den Kürzeren.

mehr
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball