Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frauenfußball: SG Puma/Weende unterliegt mit 1:3

Niederlage gegen Breitenberg Frauenfußball: SG Puma/Weende unterliegt mit 1:3

Zu einer Punkteteilung ist es in der Fußball-Bezirksliga der Frauen zwischen Sparta II und dem ESV Rot-Weiß gekommen.

Voriger Artikel
B-Junioren der JFV Rhume-Oder führen Bezirksliga an
Nächster Artikel
Frauenfußball: SG Puma/Weende: Von Fusion profitieren beide Vereine

Nach dem 4:1-Erfolg im Pokal (Archivbild) unterliegt die SG Puma/Weende mit Sandra Klipp (links) und Kerstin Martensen (rechts) bei Germania Breitenberg mit 1:3.

Quelle: Schauenberg

Göttingen. Die übrigen heimischen Teams gingen leer aus.

Bezirksliga

SV Breitenberg – SG Puma/Weende 3:1 (1:0). Nach einem ausgeglichenen Beginn ging Breitenberg durch einen Alleingang von Ahlborn in der 39. Minute in Führung.

Danach gab es gute Chancen auf beiden Seiten, von denen Füllgraf eine nutzte und damit die Führung ausbaute (63.). Den Anschlusstreffer erzielte Pumas Bokhorst (70.), doch weitere Gästetore waren Fehlanzeige. Stattdessen nutzte Nickel in der 85. Minute einen Fehler in der SG-Defensive zur Entscheidung.

VfV Oberode – RSV 05 5:0 (5:0). Der RSV hatte bereits vor Saisonbeginn um Verlegung wegen Spielerinnen-Mangel gebeten, der Gastgeber lehnte jedoch ab. So gelang es den Göttingerinnen nicht, klare Torchancen herauszuspielen, und der Sieg war auch in dieser Höhe verdient.

Tore : 1:0 Barke (29.), 2:0 Kirchner (32.), 3:0 Bornschein (36.), 4:0 Barke (40.), 5:0 Drüke (45.).

MTV Markoldendorf – RSV 05 1:0 (0:0). Eine unglückliche Niederlage für 05: Der mit elf Spielerinnen angereiste RSV hatte mehr Spielanteile und gegen einen spielerisch und konditionell limitierten Gegner die klareren Chancen.

Doch wie in den Spielen zuvor wurden viele Chancen ausgelassen. Wiegand traf nach einem Freistoß das Lattenkreuz, und Gräßler köpfte den Abpraller aus kurzer Entfernung neben das leere Tor (65.). Kurz darauf wurde dem MTV ein Handelfmeter zugesprochen, den Voltmann verwandelte (70.).

Sparta II – ESV Rot-Weiß II 1:1 (0:1). Sparta geriet gegen die ersatzgeschwächten Rot-Weißen schnell in Rückstand und profitierte dann von den schwindenden Kräften der Gäste.

Tore: 0:1 Müller (11.), 1:1 Hebeler (80.).

Kreisliga

TSV Nesselröden – SC Rosdorf 1:0 (0:0).

Tor: 1:0 Klingebiel (58.).

Hattorf/O. II – MFC Gleichen 0:17 (0:7).

Tore: Hanelt (2., 23., 32., 42., 45., 70.), Breithaupt (14., 58., 65., 71., 80.), Weatherley (21., 61., 90.), Ziegener (69.), König-Hollrah (85.), Ebing (89.).

FC Hebenshausen – FC Niemetal 11:0 (6:0).

Tore: 1:0 Mawamba (3.), 2:0, 3:0 Hildebrand (13., 27.), 4:0, 5:0 Holland (29., 38.), 6:0 Hildebrand (44.), 7:0, 8:0, 9:0 (50., 65., 68.), 10:0 Hildebrand (73.), 11:0 Kaufmann (89.).

Kreisklasse

Bovender SV – SV Ballenhausen 0:6 (0:4).

Tore: 0:1, 0:2 B. Bachmann (5., 23.), 0:3 M. Hasenohr (26.), 0:4, 0:5 B. Bachmann (32., 66.), 0:6 D. Martin (71.).

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Drei Gegentore in 13 Minuten
Keine Punkte in Hannover: Renshausens Anna-Sophie Voss (2.v.l.), hier gegen Sparta Göttingen.

Die Fußballerinnen des FFC Renshausen haben am siebten Oberliga-Spieltag ihre vierte Niederlage erlitten. Die Mannschaft von Trainer Wendelin Biermann unterlag beim Tabellendritten HSC Hannover mit 0:4 (0:4).

mehr
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball