Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Frauenfußball: SVG Göttingen bleibt an Tabellenspitze

Landesligist gewinnt Heimspiel Frauenfußball: SVG Göttingen bleibt an Tabellenspitze

Die Landesliga-Spielerinnen der SVG haben ihre Spitzenposition nach dem 3:0-Erfolg gegen den VfB Peine vor heimischem Publikum verteidigt. Das SVG-Reserveteam bestand seine Prüfung gegen die SG Puma/Weende ebenfalls mit 3:0.

Voriger Artikel
Junioren: JFV Eichsfeld ohne Probleme
Nächster Artikel
Zitterpartien für Bernshausen und Breitenberg in Frauen-Bezirksliga

Eine trifft, drei Spielerinnen schauen dem Ball nach: Paula Monecke (15) ist zum 1:0 für die SVG erfolgreich.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Bezirksliga-Aufsteiger Diemarden/Gr. Schneen kam in seinem ersten Saisonspiel beim ESV Rot-Weiß II mit 2:5 unter die Räder.

Landesliga

SVG – VfB Peine 3:0 (1:0). Die Teams ließen sich vom Dauerregen wenig beeindrucken, die SVG erspielte sich schnell ein Übergewicht. Eine erste Chance ergab sich für Nina Mews, die Peines Torhüterin zu einer Glanzparade zwang.

Der Gast  verteidigte tief, allerdings fehlte bei der SVG aufgrund der immer schwieriger werdenden Platzverhältnisse die Genauigkeit im Passspiel. So dauerte es bis zur 16. Minute, ehe die Gastgeberinnen in Führung gingen.

Nach einem tollen Solo von Miriam Wedemeyer legte diese den Ball mustergültig von der rechten Torlinie für Paula Monecke auf, die zum 1:0 vollendete. Die Gäste versuchten es mit Kontern, erspielte sich aber keine nennenswerten Chancen.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, allerdings ließ die Chancenverwertung der SVG zu wünschen übrig. Nach gut einer Stunde sorgte die zur Halbzeit eingewechselte quirlige Ann-Kathrin Einfeldt für die Vorentscheidung. Ausgangspunkt war diesmal Monecke, die die neue Stürmerin mit einem klugen Pass bediente.

Zehn Minuten später belohnte sich Einfeldt nochmals für ihre Lauf- und Spielfreude im Nachschuss mit dem 3:0-Endstand.

Bezirksliga

ESV Rot-Weiß II – SG Diemarden/Gr. Schneen 5:2 (1:0). In einem guten Bezirksligaspiel war die Pausenführung schmeichelhaft für den ESV, da die Gäste durchaus einige Chancen besaßen.

Aufgrund der zweiten Halbzeit aber konnten die Rot-Weißen von einem verdienten Heimsieg berichten, wenn der vielleicht auch um ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel. „Wir sind froh, dass wir als Aufsteiger ein guten Saisonstart hatten“, so ESV-Trainer Olaf Sauermann.

Tore: 1:0 S. Volkmar (38.), 2:0 N. Müller (60.), 2:1 Bourischa (62.), 3:1, 4:1 J. Bachmann (70., 78.), 5:1 J. Schulze (80.), 5:2 Preis (90.).

SVG II – SG Puma/Weende 3:0 (1:0). Das Team von Eva Benito hatte die neugegründete Spielgemeinschaft im Griff. Der Gast hielt  in den ersten Minuten gut mit, danach übernahm die SVG immer mehr die Initiative und ging durch Springer in Front. In der Folgezeit brachten die Schwarz-Weißen ihre Gäste mit klugem Kombinationsspiel immer wieder in Verlegenheit.

Nur im Abschluss wirkte das Team manchmal zu verspielt – bis auf einen Pfostenschuss von Amelie Bruns kam zunächst nichts dabei heraus. Nach dem Seitenwechsel gestaltete die SG das Spiel wieder ein wenig offener, die SVG machte jedoch nach einer Stunde mit zwei Treffern von Ann-Kathrin Einfeldt den Sack endgültig zu.

Tore: 1:0 Springer (31.), 2:0, 3:0 Einfeldt (65., 74.).

Kreisliga

FC Lindenberg Adelebsen – FSG Hattorf/Osterode II 19:0 (10:0).

Tore: D. Kirchoff (2), R. Grabowski (4), F. Schwer (6), D. Cartschau (7).

Kreisklasse

Bovender SV – SC Hainberg 5:5 (2:3).

Tore: 1:0 Bühler (4.), 1:1  Schellenberg (18./FE), 1:2 Bremer (26.), 2:2 Bühler (29.), 2:3, 2:4 Schellenberg (38., 42.), 2:5  Grimm (47.), 3:5 Bühler (49.), 4:5, 5:5 Sieghan (60., 70.).

ESV Rot-Weiß III – SV Ballenhausen 6:4.

Tore: 1:0 Lahrsow, 1:1 Bachmann, 2:1 Hasenohr, 2:2 Tök, 3:2 Trittler, 4:2 Lahrsow, 4:3 Martin, 5:3 Lahrsow, 5:4 Bachmann, 6:4 Lahrsow.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Warten geht weiter
Verbissen geführter Zweikampf: Anna-Sophia Voss (FFC)/l.)

Der FFC Renshausen muss in der Frauenfußball-Oberliga weiter auf den ersten Saison-Auswärtspunkt warten. Zwar wehrten sich die Eichsfelderinnen beim Siebten MTV Barum tapfer, verloren am Ende jedoch mit 1:4 (1:1). „Das Ergebnis geht so in Ordnung“, gestand Renshausens Trainer Wendelin Biermann nach Spielschluss.

mehr
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball