Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Frühere Anstoßzeiten in der Kreisliga

Spiele beginnen um 14 Uhr Frühere Anstoßzeiten in der Kreisliga

Der Spielplan der Fußball-Kreisliga Süd sieht am Wochenende wieder ein Eichsfeldderby vor. Der SC Eichsfeld empfängt in Mingerode die SG Rhume. Zum Aufsteigerduell kommt es zwischen dem SC Rosdorf und TSV Seulingen.

Voriger Artikel
Mit Pauline Bremer kommt der Sieg
Nächster Artikel
Sparkasse-VGH-Cup: 1. SC Göttingen 05 und RSV 05 dabei
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. Ebenfalls auswärts spielt der SV Seeburg beim FC Lindenberg- Adelebsen. Alle Spiele werden am Sonntag bereits  um 14 Uhr angepfiffen.

SC Eichsfeld – SG Rhume. „Auf das Derby gegen die SG Rhume freut sich die Mannschaft, es wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sicherlich die Tagesform entscheiden wird, aber auch wer gewillt ist, den Kampf anzunehmen“, ist SC-Trainer Timo Diederich überzeugt.

Das Trainerduo Pascal Witzke-Jensen und Timo Diederich wird mit der Mannschaft versuchen, von Anfang an die Partie zu dominieren und die SG Rhume mit ihren schnellen Spielern gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. „Personell weiß ich noch nicht genau, auf wen wir zurückgreifen können. Auf jeden Fall wird eine zu 100 Prozent motivierte und schlagkräftige Truppe auf dem Rasen stehen“, versicherte Diederich.

Von SG-Obmann Bernd Mühlhaus war zu erfahren, dass von den zuletzt sieben verletzten Spielern am Sonntag im Mingerode gegen den SC Eichsfeld wieder einige in die Mannschaft zurückkehren werden. „Die Trainingsbeteiligung in der Woche war sehr gut. Ich gehe davon aus, dass die Elf von Trainer Tobias Dietrich mindestens ein Unentschieden im Derby erreichen wird“, ist Mühlhaus überzeugt.

SC Rosdorf –TSV Seulingen. Rückblickend auf das Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den FC Lindenberg-Adelebsen war TSV-Spielertrainer Ercan Beyazit mit der Leistung seiner Elf zufrieden. „Nach dem Rückstand (1:3) und einer roten Karte zeigte die Mannschaft Moral und schaffte noch den verdienten Ausgleich“, stellte Beyazit fest.

Den Gegner kennen die Seulinger aus dem Pokalspiel in der letzten Saison. Im Halbfinale wurden die Göttinger mit 3:0 in Rosdorf besiegt. Diesen Erfolg wollen sie an gleicher Stätte wiederholen. „Personell muss ich auf meinen verletzten Bruder Özkan und auf Thomas Rudolph wegen einer roten Karte verzichten“, erläuterte Ercan Beyazit fest.

FC Lindenberg-Adelebsen – SV Seeburg. Für das bevorstehende Spiel in Lödingsen rechnet SC-Coach Lars Kreitz mit einer Begegnung auf Augenhöhe. „Die Tagesform beider Mannschaften wird entscheidend sein, Kleinigkeiten werden den Ausschlag geben“, meinte Kreitz. In der vergangenen Saison gab es ein 3:3-Unentschieden. Bei einem Dreier der Seeburger kann der Gast in der Tabelle überrundet werden.

Ferner spielen: SC Hainberg II – RSV Göttingen (So. 11.45 Uhr), SVG II – GW Hagenberg, DSC Dransfeld – TSV Gr. Schneen, SV Gr. Ellershausen/H. – SV Türkgücü Münden (alle So. 14 Uhr).

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball