Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Fußball: 1. SC Göttingen 05 führt JFV Eichsfeld vor

Landesliga Fußball: 1. SC Göttingen 05 führt JFV Eichsfeld vor

Gut weggesteckt haben Spartas A-Junioren die 0:1-Schlappe im Lokalderby der Fußball-Landesliga bei Schlusslicht SC Hainberg. Den MTV Wolfenbüttel fegte Sparta mit 8:0 vom Platz am Greitweg. Hainberg konnte den Schwung des Derbysieges, der das Team auf Rang zehn befördert hatte, nicht nutzen, unterlag beim Tabellenweite FT Braunschweig 0:2. Den Vogel schossen die B-Junioren des 1. SC 05 beim 11:0-Kantersieg gegen den JFV Eichsfeld ab.

Voriger Artikel
Frauenfußball: Bernshausen siegt mit 5:0
Nächster Artikel
Rhume-Oder behält im Jugendfußball-Derby die Oberhand

Jakob Teuteberg (rechts) eröffnet den Torreigen beim 11:0-Sieg gegen den JFV Eichsfeld.

Quelle: Pförtner

A-Junioren

Sparta – MTV Wolfenbüttel 8:0 (3:0). Bis zur 25. Minute hielt der MTV die Partie offen. Doch der Kopfballtreffer von Marian Becker zum 1:0, ein Traumtor von Christopher Behrendt aus 20 Metern in den Winkel und das 3:0 durch Carlos Mücke sorgten dafür, dass die Platzherren befreit aufspielten und beim Gegner alle Schleusen öffneten. Dem Kombinationsspiel der Heimelf hatte Wolfenbüttel nichts entgegenzusetzen. Dem nach der Pause eingewechselten Ibrahim Koc gelang noch ein Hattrick. – Tore: 1:0 Becker (25.), 2.0 Behrendt (37.), 3:0 Mücke (41.), 4:0/5:0/6:0 Koc (46./59./60.), 7:0 Becker (66.), 8:0 Heimbüchel (71.).

FT Braunschweig – SC Hainberg 3:0. Die Gäste erspielten sich einige Torchancen, hatten dem Tabellenzweiten aber insgesamt zu wenig entgegenzusetzen. Der doppelte Torerfolg der Gastgeber innerhalb von 75 Sekunden zum 3:0 war der Todesstoß für die Hainberger. – Tore: nicht gem.

SC Hainberg – Sparta 1:0 (0:0). In der kampfbetonten Partie mit wenigen Chancen brachte ein aus 25 Metern abgefeuerter Freistoß von Ugur Özcan in der 72. Minute die Entscheidung. Zuvor hatten die Platzherren Glück, als ein Querschläger einem Sparta-Stürmer im gegnerischen Strafraum vor die Füße fiel, er aber frei vorm Tor nur den Pfosten traf.

B-Junioren

1. SC 05 – JFV Eichsfeld 11:0 (3:0). Mit einer eindrucksvollen spielerischen und kämpferischen Leistung und dem Kantersieg gegen die völlig überforderte Eichsfeld-Combo verteidigte 05 die Tabellenführung. Während die Abwehr der Schwarz-Gelben nicht eine gegnerische Chance zuließ, spielte die starke Offensive den Gegner schwindelig und kreierte Torchancen fast im Minutentakt. – Tore: Teuteberg (12.), Talwar (16., 19., 50.), Fabisch (43., 56., 58.), Jühne (47., 51.), Constantinescu (74.), Hogreve (80.).

Fortuna Lebenstedt – Sparta 0:1 (0:1). „Der Sieg beim Vorletzten war sehr wichtig für uns. Andernfalls wären wir Gefahr gelaufen, weiter unten reinzurutschen “, freute sich Sparta-Coach Ioannis Spiroudis über drei wichtige Punkte. Entsprechend der Bedeutung der Partie, setzten die Spartaner die Platzherren von Beginn an unter Druck, standen kompakt in der Defensive und ließen im ganzen Spiel nur zwei gegnerische Chancen zu. Das Tor des Tages erzielte Simon Reh nach schöner Hereingabe bereits in der elften Minute.

C-Junioren

1. SC 05 – JFV Northeim 1:0 (1:0). Von Beginn an berannte der favorisierte Tabellenzweite, der das Hinspiel 4:1 gewonnen hatte, das Northeimer Tor, tat sich aber schwer, den Abwehrriegel des kompakt und sehr tief stehenden Gegners zu knacken. So dauerte es bis zur 33. Minute, bis Jannis Wenzel nach schöner Vorarbeit von Noah Tacke den Führungstreffer erzielte. Dabei blieb es allerdings, obwohl die Schwarz-Gelben auch nach der Pause hoch überlegen waren. Doch beim Spiel auf ein Tor ließen die Göttinger fünf klare Chancen liegen und hatten sogar noch Glück, dass Northeim bei einem Konter kurz vor Schluss nicht noch zum 1:1 traf.

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Matchday: Göttingen gegen Vechta
Noch mehr Fußball