Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Bezirksliga: SG Bergdörfer gewinnt 2:1

Nur einer aus dem Trio jubelt Fußball-Bezirksliga: SG Bergdörfer gewinnt 2:1

Nur ein Eichsfelder Vertreter hat in der Fußball-Bezirksliga einen Sieg geschafft. Die SG Bergdörfer gewann mit 2:1, der SV Bilshausen trennte sich 2:2, und der SV Germania Breitenberg unterlag mit 2:4.

Voriger Artikel
Fußball: SG Rhume II schafft nur ein Remis
Nächster Artikel
1. Fußball-Kreisklasse Mitte: Höherberg nur 2:2

Nicht locker lässt der Breitenberger Niklas Nolte (l.), der hier versucht, dem Werrataler Hendrik Suslik den Ball abzulaufen.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. SV Bilshausen – SVG Bad Gandersheim 2:2 (1:2). Alles lief nach Plan für die Bilshäuser, als in der 4. Minute Drafi Heinrichs gegen seinen alten Verein traf. Doch dann kamen die Gäste in der 30. Minute zum Ausgleich und kurz vor der Pause (41.) sogar noch zur Führung. „Zu der Zeit war die Führung für Gandersheim auch verdient. Wir haben uns dem Gebolze angepasst“, berichtete Bilshausens Coach Jan-Hendrik.
In der Halbzeit bekamen seine Jungs seinen Unmut in einer klaren Ansprache zu spüren, machten fortan ein gutes Spiel. In der 80. Minute erlöste Jonathan Hungerland seine Mannschaft, traf zum 2:2-Ausgleich. Es hätte sogar zum Sieg reichen können, doch in der 87. Minute landete ein von Jonathan Schäfer geschossener Foulelfmeter in den Händen des Gästekeepers. Kurz vorher hatte Robin Jüttner die Rote Karte gesehen. „Er soll angeblich gebissen haben“, so Diederich.

SV Blau-Weiß Bilshausen: Laule (65. Heise) – Böttger (45. Jung), N. und M. Hollenbach, R. Jüttner, Krautwurst, Hungerland – Rohland (55.), J. Jüttner, Schäfer – Heinrichs. – Tore: 1: Heinrichs (4.), 1:1 Wielert (30.), 1:2 Statz (41.), 2:2 Hungerland (80.).

 SV  Breitenberg – SG Werratal 2:4 (1:3). „Es klingt vielleicht ein bisschen komisch, aber wir haben fast das beste Saisonspiel gemacht“, berichtete Spielertrainer Timo Friedrichs. Aus einem 0:3-Rückstand machten die Eichsfelder sogar noch ein 2:3 und hatten anschließend Chancen, auszugleichen, doch es sollte nicht gelingen. „Trotzdem lässt sich auf dieser Leistung aufbauen“, meinte der Coach.

SVB: Ojugo – Busch, B. Simmert, Hobrecht, N. Nolte (30. Dornieden) – Friedrichs, Deppe – Morina (80. Deppe), Hartmann, N. Simmert – Kapusniak. – Tore: 0:1 Eigentor (5.), 0:2 Glatter (11.), 0:3 Suslik (17.), 1:3 Friedrichs (35.), 2:3 Friedrichs (HE/65.), 2:4 Glatter (90.+2).

SG Bergdörfer – Bovender SV 2:1 (0:1). Auf einem sehr schwer bespielbaren Platz kamen die Schützlinge von Trainer Dieter Bilbeber zu einem verdienten Erfolg. In der ersten Halbzeit lief es noch nicht so rund bei den Eichsfeldern. In der Pause fand Bilbeber dann die richtigen Worte. „Wir haben beispielsweise besprochen, dass wir das Mittelfeld versuchen wollen, schnell zu überbrücken“, so Bilbeber. Dazu kam noch, dass er mit der Einwechslung von Philipp Schöttler ein glückliches Händchen bewies. In der 63. Minute erst ins Spiel gekommen, traf der Stürmer in der 71. Minute zum Ausgleich.  Nur drei Minuten später gelang Christoph Eckermann der Siegtreffer.

SGB: Armbrecht – Ballhausen, De. Diedrich, Meyna, Do. Diedrich – Otto, Gläse – Ernst (63. Möller), Jäkel – Eckermann (85. Sommer), Germerott (63. Schöttler). – Tore: 0:1 Dellemann (31.), 1:1 Schöttler (71.), 2:1 Eckermann (74.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone gewinnt 31:28 gegen TSV Burgdorf III
Noch mehr Fußball