Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Fußball-Bezirksliga: Sparta Göttingen tritt bereits am Freitagabend im Harz an

Murati hat sich Tore vorgenommen Fußball-Bezirksliga: Sparta Göttingen tritt bereits am Freitagabend im Harz an

Der FC Grone hat sich in der Fußball-Bezirksliga mit einem 8:0-Erfolg gegen den 1. FC Freiheit zurückgemeldet und tritt nun im Eichsfeld an. Den Auftakt des neunten Spieltages bestreitet aber Sparta.

Voriger Artikel
Fußball-Kreisliga: FC Höherberg empfängt SC Eichsfeld
Nächster Artikel
Fußball-Oberliga: SVG tritt beim Schlusslicht Teutonia Uelzen an

Rinor Murati vom FC Grone, hier im Endspiel des Sparkasse-Göttingen-Cups gegen Nörten, traf gegen den 1. FC Freiheit doppelt.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Tuspo Petershütte – Sparta (Fr., 19 Uhr). Wann und wo der Spieltag angepfiffen wird, steht noch nicht ganz fest: Im Harz darf es nicht mehr viel regnen, denn der Platz ist jetzt schon weich. Es gibt aber eine Alternative – Sparta könnte als Gastgeber einspringen. „Wir haben das dem Staffelleiter angeboten, und er muss entscheiden“, sagt Arno Plumbohm von Sparta. Wohlgemerkt gilt der Tausch nur für den Fall, dass der Petershütter Platz unbespielbar ist. Sparta-Trainer Esmir Muratovic lässt sich in jedem Fall nicht vom zweiten Tabellenplatz des Gegners ängstigen und will nach den zuletzt guten Ergebnissen Zählbares mitnehmen.

GW Hagenberg – Germania Breitenberg (Sbd., 14.30 Uhr). Auf dem Papier ist die Partie eine klare Sache. Allerdings hat sich Germania zuletzt mit vier Punkten aus zwei Spielen fast ein wenig aus der Krise geschossen.

DS Osterode – SC Hainberg (So., 14.30 Uhr). Die Gäste mussten sich zuletzt Weser Gimte ziemlich deutlich beugen. Nun kommt es im Harz zum Duell der Tabellennachbarn.

SV Bilshausen – FC Grone (So., 14.30 Uhr). Beim 8:0 der Groner gegen den 1. FC Freiheit hat er sich zweimal in die Torschützenliste eingetragen: der FC-Stürmer Rinor Murati, der damit vier Saisontreffer auf dem Konto hat. „Ich habe mir vorgenommen, mehr Tore als in der letzten Saison zu schießen“, sagt der Angreifer – also mehr als elf. „Es war ein gutes Gefühl, mal wieder zu treffen.“ Überhaupt sei die Stärke des FC die Offensive. Seine drei „Favoriten“, die Leistungsträger des Teams, heißen Adrian Koch, Linus Grund und Torhüter Dennis Koch.

„Der Aufstieg ist auf jeden Fall drin“ – Grone gehört für ihn zum engeren Kreis der Titelkandidaten. Den Gegner Bilshausen hat Murati bei dessen 1:3-Pleite gegen Sparta am Greitweg gesehen. „Ich glaube, die sind nicht in Top-Form“, sagt er. Zusätzliches Selbstvertrauen beziehen die Groner aus dem 3:1-Erstrunden-Erfolg im Bezirkspokal in Bilshausen.

1. FC Freiheit – SG Lenglern (So., 14.30 Uhr). Der Tabellenführer hat das Spitzenspiel auf dem Hagenberg für sich entschieden. Alles andere als ein Sieg beim Schlusslicht wäre eine Überraschung.

TSV Bremke/Ischenrode – SG Werratal (So., 14.30 Uhr). Werratal hat nicht gerade einen Lauf, aber enormes Potenzial und bleibt deshalb gefährlich.

SSV Nörten-Hardenberg – SG Bergdörfer (So., 14.30 Uhr). Im Spitzenspiel des neunten Spieltages empfängt der Tabellensechste den Dritten.

Weitere Fußballberichte finden Sie unter www.gt-sportbuzzer.de.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball