Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Fußball: Bovender SV und TSV Bremke/Ischenrode trennen sich 1:1

Bezirksliga Fußball: Bovender SV und TSV Bremke/Ischenrode trennen sich 1:1

Im Kellerduell der Bezirksliga haben sich der Bovender SV und der TSV Bremke/Ischenrode 1:1 (1:0) auf dem relativ kleinen Kunstrasenplatz getrennt. Bremke bleibt Zwölfter, Bovenden schob sich an der pausierenden SV Bad Gandersheim vor bei auf Platz 14.

Voriger Artikel
Fußball: Göttingen 05 schlägt sich wieder selbst
Nächster Artikel
Fußball: Effektive Bilshäuser

Kurze Rudelbildung nach dem mit Gelb geahndeten Foul von Bovendens Serhat Kaplan (M.) an Sebastian Wettig (am Boden).

Quelle: Heller

Bovenden. Die Zuschauer erlebten streckenweise eine recht hektische Partie mit vielen Nicklichkeiten hüben wie drüben. Dabei rückten Kampf und Krampf nicht selten auf beiden Seiten die fußballerischen Möglichkeiten in den Hintergrund. „Wir haben zwei Punkte verloren“, ärgerte sich Trainer Gerbi Kaplan: „Wenn du die Tore eben nicht machst, kannst du auch nicht gewinnen“, legte der Coach die Hände in die Wunden. Um nur einige Chancen zu nennen: Ob Petkovic oder später auch Schade, sie ließen ihre Möglichkeiten liegen. Lediglich der gelernte Abwehrspieler Timo Hichert hatte Grund zur Freude. Er kämpfte sich nach rund einer halben Stunde erfolgreich durch die gegnerische Abwehr  und nutzte die Lücken zum 1:0, dem 20. Bovender Saisontor: „Ich bin eben nicht der Techniker, ich bin der Wühler. Darum habe ich mich über den Treffer umso mehr gefreut.

Die Bovender Führung zur Pause war verdient: „Wir haben auch die größeren Spielanteile gehabt“, bewertete BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland den ersten Durchgang. Die Gäste hingehen schalteten zwischenzeitlich ab und versteckten sich hinter den Hausherren. Und so musste Trainer Thorsten König seiner Mannschaft noch einmal eindringlich ins Gewissen reden. Mit Erfolg. Eine Reihe von guten Möglichkeiten gipfelte schließlich im 1:1 durch den Kopfball von Doll nach einer Maßflanke von Björn Denecke.

„So bin ich nach dem Spielverlauf auch mit dem 1:1 zufrieden“, trat ein recht entspannter TSV-Trainer König die Heimreise an: „Es war sogar mehr drin“, meinte Kapitän Sebastian Wettig. Mit einem Verdacht auf eine Kreuzbandverletzung schied TSV-Routinier Sascha Wittkowski zur Pause aus.

BSV: Koch – Petkovic, Hichert, Schade, Gieße – Duhm, Coscun, Onal (15. Hildebrandt), Saciri, Haehnel (78.Vollbrecht) – S. Kaplan. – TSV: Bilgeshausen – Kommisin, Brandes, Wettig, Kobold – Dierks, Alberding, Wille (78. Raub), Jende (65. Fischer), Wittkowski (46. Doll) – Denecke. – Tore: 1:0 Hichert (30.), 1:1 Doll (47.).

Von Ferdinand Jacksch

Bezirksliga Herren
SC Hainberg – SV Bilshausen 1:2
Bovender SV – TSV Bremke/I. 1:1
SSV Nörten-H. – SG Werratal 1:2
SG Lenglern – SCW 0:1
Sparta – Tuspo Weser Gimte 1:6
GW Bad Gandersheim – SG Bergdörfer ausgef.
Denkershausen/L. – SV Germ. Breitenberg 0:0
FC Grone – SV Südharz Walkenried 3:0
 1. SCW 19 44:21 45
 2. SG Werratal 17 47:24 40
 3. Tuspo Weser Gimte 19 35:18 33
 4. FC Grone 18 37:29 31
 5. SV Bilshausen 19 32:32 30
 6. Sparta 18 35:37 30
 7. SG Lenglern 17 35:27 26
 8. SG Bergdörfer 16 37:34 20
 9. SG Denkershausen/L. 17 31:38 20
10. SV Germania Breitenberg 18 27:35 20
11. SSV Nörten-H. 14 27:28 18
12. TSV Bremke/I. 15 26:28 18
13. SV Südharz Walkenried 19 25:34 16
14. Bovender SV 19 20:38 16
15. GW Bad Gandersheim 15 19:24 15
16. SC Hainberg 18 17:47  9
Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball