Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Kreisliga: Drei Spitzenspiele auf Spielplan

FCLA auf dem Hagenberg Fußball-Kreisliga: Drei Spitzenspiele auf Spielplan

Eigentlich war die Begegnung als Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga vorgesehen, aber während Grün-Weiß Hagenberg tatsächlich Spitzenreiter ist, dümpelt der mitfavorisierte FC Lindenberg-Adelebsen im Mittelfeld der Spielklasse vor sich hin.

Voriger Artikel
FFC Renshausen plagen Verletzungssorgen
Nächster Artikel
Erstes Eichsfeld-Derby der Rückrunde
Quelle: dpa

Göttingen. Trotzdem ist am Sonntag eine gutklassige Partie am Hagenberger Pappelweg zu erwarten. Ebenfalls Spannung versprechen das Duell der Tabellennachbarn zwischen dem Dritten SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und dem Vierten SC Eichsfeld und die Begegnung zwischen dem Zweiten TSV Seulingen und dem Fünften SG Rhume. Sämtliche Partien werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

„Als Spitzenspiel würde ich es nicht mehr bezeichnen, dafür ist der Punkteabstand zu groß. Aber unser Ziel ist es zu gewinnen“, sagt Björn Nolte, Spielertrainer des FCLA vor der Partie auf dem Hagenberg. Zusätzliche Motivation für das Team sei die überraschende 0:2-Pleite vor Wochenfrist beim RSV 05. „Da haben wir gar nicht kompakt gestanden. Wir wollen das Ding vom letzten Wochenende natürlich ausbügeln“, sagt Nolte. „Unser Ziel ist es natürlich, Hagenberg zu ärgern und die Kreisliga spannend zu machen“, so Nolte, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Ercan Beyazit, Spielertrainer des TSV Seulingen, warnt vor dem Derby-Gegner  „Es wird eine schwere Aufgabe, denn in Rhumspringe war es ein enges Spiel, und die SG Rhume hat sich in der Winterpause gut verstärkt“, sagt er.

Der SC Eichsfeld hat keine gute Erinnerung an das Hinspiel gegen die SVGE, denn in diesem gab eine 1:6-Klatsche. „Wir müssen uns taktisch clever anstellen und dem Gegner nicht ins Messer laufen“, fordert Trainer Timo Diederich vor dem Rückspiel in Groß Ellershausen. Das Team von SVGE-Trainer Matthias Knauf geht als klarer Favorit in die Partie. Der Coach muss nur Sorge tragen, dass seine Spieler nicht bereits in Gedanken beim nächsten Spitzenspiel am kommenden Mittwoch auf dem Hagenberg sind.

Ferner: TSV Groß Schneen – SVG II, SC Rosdorf – RSV 05, SV Seeburg – SV Türkgücü, DSC Dransfeld – SC Hainberg II.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttingen gegen Vechta - das BG WarmUp
Noch mehr Fußball