Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Kreisliga: FC Höherberg tritt in Seulingen an

Höherberg fehlen im Derby zwei Stützen Fußball-Kreisliga: FC Höherberg tritt in Seulingen an

Am letzten regulären Spieltag vor der Winterpause kommt es in der Fußball-Kreisliga Süd zum Derby zwischen dem TSV Seulingen und dem FC Höherberg. Der SC Eichsfeld stellt sich beim DSC Dransfeld vor.

Voriger Artikel
Frust beim SV Bilshausen nach 1:4-Niederlage
Nächster Artikel
Kleinschmidt verlässt Lindenberg-Adelebsen nach elf Jahren
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. In der Staffel Nord haben die beiden Eichsfeldvertreter Heimrecht. Der SV Rotenberg empfängt den FC Merkur Hattorf und SV Eintracht Hahle spielt gegen den SV Viktoria Bad Grund. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 14 Uhr.

Kreisliga Nord

SV Rotenberg – FC Merkur Hattorf. „Wir müssen im Heimspiel gegen den FC Merkur Hattorf 100 Prozent geben und das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen“ fordert SV-Coach Tobias Dietrich. Die Gäste sind seit vier Partien ungeschlagen. „Ich muss voraussichtlich auf zwei Stammspieler verzichten, dass dürfte aber kein Problem sein“, ist Rotenbergs Trainer Tobias Dietrich zuversichtlich.

SV Eintracht Hahle – SV Viktoria Bad Grund. Aufsteiger Hahle spielt bislang eine gute Rolle. „Wir wollen unser Heimspiel gegen den SV Viktoria Bad Grund gewinnen und drei Punkte einfahren. In diesem Fall haben wir unser Soll voll erfüllt“, sagt Eintracht-Trainer André Metenyszyn. Torjäger Raphael Kopp ist nach seiner Sperre wieder mit dabei.

Kreisliga Süd   

TSV Seulingen – FC Höherberg. Das Hinspiel entschied Seulingen mit 4:1 für sich. „Wir wollen mit einem Heimsieg oben dran bleiben und den Kontakt zur Tabellenspitze nicht verlieren“, beteuert TSV-Trainer Ercan Beyazit, dem der komplette Kader zur Verfügung steht. 

Auch wenn dem FC Höherberg mit Markus Jünemann und Dominic Schüssler zwei Leistungsträger fehlen und die Hausherren für ihn Favorit sind, will FC-Trainer Heiko Stern mit seinem Team im Derby im Weidental „gut aussehen“.

DSC Dransfeld – SC Eichsfeld. Nach dem verdienten torlosen Remis beim RSV Geismar-Göttingen 05 hofft SC-Trainer Timo Diederich beim Vierten DSC Dransfeld „auf ein ähnlich gutes Spiel. Auch da wird es wichtig sein, von Beginn an den Kampf anzunehmen und den Gegner aggressiv zu bespielen.“ Im Hinspiel kassierten die Eichsfelder damals in Westerode eine klare 2:5-Niederlage.

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball