Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Kreisliga Süd: Top-Partie in Seulingen

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen kommt Fußball-Kreisliga Süd: Top-Partie in Seulingen

Das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga zwischen dem TSV Seulingen und der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen zieht das größte Interesse auf sich. Darüber hinaus steht ein Derby auf dem Programm. Der SV Seeburg erwartet den neu gegründeten SC Eichsfeld.

Voriger Artikel
Fußball 1. Kreisklasse: TSV Nesselröden beim SV Puma Göttingen
Nächster Artikel
Frauenfußball-Oberliga: Spitzenspiel für Sparta Göttingen

Kopfballduell: Jan Kracht (SV Seeburg/r.) und Pascal Bigalke (SG Rhume/l.) genießen mit ihren Teams am Sonntag um 14.30 Uhr Heimrecht.

Quelle: Richter

Eichsfeld. Heimrecht genießt auch die SG Rhume. Die Crew von Trainer Tobias Dietrich  erwartet dabei Aufsteiger RSV Geismar-Göttingen 05. Alle Spiele beginnen am Sonntag, 12. Oktober, um 14.30 Uhr.

TSV Seulingen – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. Zum absoluten Highlight erwartet der Tabellenerste den Tabellenzweiten. „Wir haben zu Beginn der Saison nicht damit gerechnet, dass wir da oben mitmischen“, freut sich TSV-Coach Ercan Beyazit als Tabellenführer.

Für das bevorstehende Spitzenspiel „nehmen wir es, wie es kommt“ sagt Beyazit. Bis auf den Langzeitverletzten Hans Scholle kann der Coach auf alle Spieler zurückgreifen und ist zuversichtlich. Beide Mannschaften haben nach acht Spielen je eine Niederlage und ein Remis. Beide Sturmreihen trafen 32 Mal in das gegnerische Tor.

SV Seeburg – SC Eichsfeld. „Nach der 3:0-Pflichtaufgabe beim SC Hainberg II haben wir uns oben festgesetzt“, blickt SV-Trainer Lars Kreitz zufrieden zurück.

„Das Derby zu Hause gegen den SC Eichsfeld wollen wir natürlich gewinnen und drei Punkte in Seeburg behalten. Für mich ist es ein Spiel auf Augenhöhe“, sieht Kreitz dem Derby optimistisch entgegen. Nach seiner Meinung können Kleinigkeiten über den Ausgang entscheiden. Über den Einsatz von Andre Rudolph konnte Kreitz Mitte der Woche noch nichts sagen.

Für SC-Coach Pascal Witzke-Jenssen ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. „Ich würde lieber als Fußballer in Seeburg auflaufen, aber noch geht es nicht“, sagt Witzke-Jenssen.

„Im letzten Derby gegen den TSV Seulingen haben wir eine unglückliche Niederlage kassiert. Vom spielerischen und Einsatz war ich mit meinen Spielern zufrieden, leider haben wir zu viele Chancen liegen gelassen“, blickt Witzke-Jenssen zurück.

In dieser Woche fehlten dem Trainer durch Beruf, Studium und Verletzung einige Spieler, aber diese werden am Sonntag wieder zur Verfügung stehen. Bei einem Sieg kann der SC Eichsfeld mit dem SV Seeburg punktemäßig gleichziehen.

SG Rhume – RSV Geismar-Göttingen 05. Beide Teams sind Tabellennachbarn, die SG Rhume liegt auf Rang fünf mit 14 Punkten und die Gäste haben einen Punkt weniger und nehmen den sechsten Platz ein.

„Gegen den Aufsteiger RSV Geismar-Göttingen 05 wird es ein schwerer Gang, sie sind personell gut besetzt und sind zuletzt gut in Schwung gekommen“, prophezeit SG-Coach Tobias Dietrich.

Auf Mario Franke muss Dietrich cirka vier Wochen verzichten, und hinter Julian Tenchella steht ein Fragezeichen.

Von Hans-Dieter Dethlefs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spitzenspiel
Schirmt den Ball gekonnt gegen Sattenhausens Daniel Ebers (rechts)ab: Konstantin Wirth vom TSV Nesselröden.

Bislang hat der TSV Nesselröden in der 1. Fußball-Kreisklasse Mitte eine prima Serie hingelegt. Aus sieben Spielen sammelte die Mannschaft des neuen Trainers Djordje Curcic bislang 16 Punkte und rangiert damit punktgleich mit dem kommenden Gegner, dem Dritten SV Puma Göttingen, auf Rang vier.

mehr
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball