Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Kreisliga: TSV Seulingen trifft auf den TSV Groß Schneen

SG Rhume tritt in Adelebsen an Fußball-Kreisliga: TSV Seulingen trifft auf den TSV Groß Schneen

Die Rückrunde beginnt für die vier Eichsfeldteams in der Fußball Kreisliga mit drei Heim- und einem Auswärtsspiel. Die SG Rhume muss beim Tabellennachbarn FC Lindenberg Adelebsen antreten. Aufsteiger und bestes Eichsfeldteam TSV Seulingen erwartet den TSV Groß Schneen.

Voriger Artikel
Florian Henne: Immer da, wenn es brennt
Nächster Artikel
Die Trainer von Hagenberg und der SVGE über das Spitzenspiel

Der SV Seeburg, hier gegen die SV Groß Ellershausen, brennt auf den Rückrundenstart.

Quelle: Heller

Eichsfeld. Der SV Seeburg spielt gegen die zweite Mannschaft der SVG Göttingen, und der SC Eichsfeld trifft in Desingerode auf den Tabellenletzten SC Hainberg II. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

SV Seeburg – SVG Göttingen II (Hinrunde 0:2). Für SV-Trainer Lars Kreitz lief die Vorbereitung auf die Rückrunde durchwachsen. „Insgesamt haben wir gut gearbeitet, aber in manchen Testspielen haben wir teilweise nicht so gut ausgesehen“, so Kreitz. In der Winterpause verließen einige Leistungsträger den Verein – gleich sieben neue Spieler muss der Trainer in den nächsten Meisterschaftsspielen integrieren. „Das Saisonziel ist ein Platz im Mittelfeld“, schaut Kreitz in die Zukunft. Nach seiner Aussage ist die zweite Mannschaft der SVG schwer einzuschätzen.

FC Lindenberg Adelebsen – SG Rhume (1:1). Nach Aussage von SG-Coach Tobias Dietrich lief die Vorbereitung seiner Elf gut, obwohl er in den Vorbereitungsspielen auf einige Akteure verzichten musste. In der Rückrunde möchte er mit der Mannschaft vom derzeitigen sechsten Platz noch etwas nach oben klettern. „Wir erwarten einen starken Gegner und gehen motiviert in die Begegnung. Über den Ausgang wird sicherlich die Tagesform der beiden Mannschaften entscheiden“, ist Dietrich überzeugt.

TSV Seulingen – TSV Groß Schneen (2:3). Für TSV-Spielertrainer Ercan Beyazit war die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitungsphase gut, ebenfalls war er mit den Ergebnissen zufrieden. „Wir wollen weiterhin oben mitmischen und möglichst den jetzigen hervorragenden dritten Platz bis zum Saisonende halten“, wünscht sich Beyazit. Im ersten Spiel unterlagen die Seulinger beim TSV Groß Schneen mit 2:3. „Wir haben mit den Gästen noch eine Rechnung offen und wollen eine Revanche, zumal es damals eine sehr unglückliche Niederlage war“, so Beyazit.

SC Eichsfeld – SC Hainberg II (3:1). Für SC-Trainer Timo Diederich verlief die Vorbereitung etwas durchwachsen. „Da wir ein wenig am System geändert haben, ist es für uns schon sehr ärgerlich, dass zwei unserer geplanten Testspiele ausgefallen sind, in denen wir noch das eine oder andere hätten ausprobieren können. So werden wir versuchen, uns den nötigen Rhythmus in den ersten Saisonspielen zu holen um dann im Laufe der Rückrunde auch entsprechend gute Ergebnisse zu erzielen, um am Ende nach Möglichkeit unter den ersten sechs der Tabelle zu landen“, so Diederich. 

Trainerkollege Pascal Witzke-Jenssen bedauerte außerdem, dass leider nicht immer alle Spieler am Training teilnehmen konnten. „Dafür, dass wir erst seit einem halben Jahr in der jetzigen Zusammenstellung zusammenspielen, läuft es sehr gut. Vor allem der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ist sehr gut, so dass man schon jetzt sagen kann, dass der Schritt zum SC Eichsfeld auf jeden Fall der richtige war“, stellt Diederich fest. det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: BG 74 Göttingen vs. ASC 46 10.12.2016
Noch mehr Fußball