Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Kreispokal: Bovender SV empfängt SCW Göttingen II

Derby-Kracher zum Cup-Auftakt Fußball-Kreispokal: Bovender SV empfängt SCW Göttingen II

Auch die Mannschaften im Fußballkreis Göttingen-Osterode nehmen am Wochenende den Spielbetrieb auf – genauer gesagt bereits am Freitagabend: Um 18.30 Uhr eröffnen der Bovender SV und der SCW II den Kreispokal-Wettbewerb der Kreisligisten.

Voriger Artikel
Hainberg empfängt Lenglern, Nörten den TSV Bremke/Ischenrode
Nächster Artikel
SG Bergdörfer bezwingt SV Germania Breitenberg mit 2:0
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Bereits das Kreispokal-Eröffnungsspiel hat es in sich, steht doch mit der Partie der Weender Reserve beim Bezirksliga-Absteiger aus Bovenden ein waschechtes Nachbarschaftsderby auf dem Programm. „Ich glaube, die Chancen stehen 50:50“, sagt Daniel Vollbrecht, der neue BSV-Abteilungsleiter. „Wir hatten einige gute und einige weniger gute Testspiele, und deshalb wissen wir nicht genau, wo wir stehen.“ In jedem Fall herrsche vor dem Derby große Spannung.

Auch der SCW II blickt voller Vorfreude auf die Pokalpartie – denn die Erinnerungen an den Wettbewerb der vergangenen Saison sind noch frisch. „Es war ein tolles Gefühl, im Pokalfinale zu stehen, und deshalb wollen wir gegen Bovenden unbedingt weiterkommen“, sagt Co-Trainer Detlev Siepmann. Die Weender befinden sich seit drei Wochen im Training und müssen lediglich auf einige Spieler verzichten, die studienbedingt fehlen.

Während beim BSV Neuzugang Lorenz Brudniok zwar noch nicht topfit ist, dafür aber spielberechtigt und wahrscheinlich von der Bank kommt, sind andere Spieler angeschlagen. „Für die bisherigen A-Junioren oder einige Studenten war die Vorbereitung ungewohnt hart“, erläutert Vollbrecht. Fehlen wird Gerbi Kaplan, der an einer Sehnenreizung laboriert. Demnächst hat er Urlaub, so dass er nach der Partie gegen Lindenberg-Adelebsen am zweiten Kreisliga-Spieltag vier Punktspiele verpasst – und vielleicht ein Pokalspiel.

Ob der BSV überhaupt die nächste Runde erreicht, entscheidet sich aber erst am Freitagabend im Spiel gegen die Weender Reserve. „Bovenden ist sicherlich Favorit, aber wir werden ihnen Paroli bieten“, versichert Siepmann. „Die Umschaltbewegung ist bei uns noch zu langsam, aber die Jungs sind hochmotiviert“, unterstreicht auf der anderen Seite Gerbi Kaplan.

Außerdem: Freitag, 19 Uhr: SVG II – FC Eisdorf. Sonnabend, 16 Uhr: FC Höherberg – SSV Neuhof, FC Merkur Hattorf – VfB Bad Sachsa, DSC Dransfeld – TSV Groß Schneen, SV Scharzfeld – SV Rotenberg, TSV Dorste – SC Rosdorf. 17 Uhr: SV Bad Lauterberg – FC Westharz. Sonntag, 12 Uhr: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SV Förste. 15 Uhr: SV Viktoria Bad Grund – TSV Seulingen, SV Eintracht Hahle – RSV 05.

Wettbewerb 1. Kreisklasse: Sonnabend, 16 Uhr: SC Eichsfeld II – SV Scharzfeld II.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
BG Göttingen spielt gegen Bayreuth
Noch mehr Fußball