Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Fußball-Landesliga: Spitzenreiter SVG verlängert Vertrag mit Knut Nolte

Die Erfolgsstory geht weiter Fußball-Landesliga: Spitzenreiter SVG verlängert Vertrag mit Knut Nolte

Eine Erfolgsstory geht weiter: Die SVG hat den Vertrag mit Knut Nolte, Trainer der ersten Herrenmannschaft, vorzeitig um eine Saison bis zum Ende der Spielzeit 2015/16 verlängert.

Voriger Artikel
RSV Göttingen 05 triumphiert bei Futsalturnier
Nächster Artikel
Silbermedaille für C-Juniorinnen des RSV Göttingen 05

Göttingens Trainer Knut Nolte am Spielfeldrandsandweg.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Der 56-Jährige trainiert mit einer einjährigen Unterbrechung als Coach von Blau-Weiß Bilshausen seit 2007 die erste Mannschaft des Klubs, mit der er an der Tabellenspitze der Fußball- Landesliga steht. Damit gehört er zu den dienstältesten Übungsleitern in der Geschichte der Schwarz-Weißen.

„Wir hatten ein Gespräch, und in ein paar Minuten war die Sache erledigt“, berichtete Nolte von der Vertragsverlängerung. „Die Harmonie innerhalb der Mannschaft ist hervorragend. Wir arbeiten im Verein momentan sehr solide und in Ruhe. Das ist auch ein Verdienst von Knut Nolte“, unterstrich der SVG-Vorsitzende Reinhold Napp. „Knut ist nicht nur einer der dienstältesten Trainer der SVG, sondern auch einer der erfolgreichsten“, fügte er hinzu.

Damit spielte Napp auf die Bezirksoberliga-Meisterschaft 2009 und den Aufstieg in die (damals noch zweigleisige) Oberliga an. Der Tiefpunkt folgte bald: Nach einem verkorksten Start wurde Nolte vom damaligen Vorstand gefeuert. Der Trainer heuerte beim Bezirksligisten Bilshausen an, saß aber mit Beginn der Saison 2011/2012 wieder auf der Bank der Schwarz-Weißen, die inzwischen Landesligist waren.

"Planungssicherheit für die Jungs“

In dieser Saison nun hat sich der Klub erneut den Aufstieg auf die Fahnen geschrieben, diesmal in die eingleisige Oberliga. „So haben wir in der Rückrunde Ruhe im Team“, sagte Napp. „Die Verlängerung mit Knut bedeutet auch Planungssicherheit für die Jungs.“

Sollte es mit dem Aufstieg klappen, könnte die SVG wieder die höchstspielende Göttinger Mannschaft sein, denn beim Rivalen 1. SC 05, abgeschlagenes Schlusslicht der Oberliga, stehen alle Zeichen auf Abstieg. Das wichtige Heimspiel der Schwarz-Weißen gegen den Tabellenzweiten FC Braunschweig Süd war am vergangenen Wochenende wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden.

„Ich kann hier super gut arbeiten, kann es mir nicht besser vorstellen, zumal die SVG einer der solidesten Vereine Göttingens ist“, bekräftigte Nolte, der seit Jahren mit Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel ein eingespieltes Duo bildet. „Der Vorstand lässt uns gewähren, und der sportliche Erfolg ist da.“ Das Sahnehäubchen wäre der Aufstieg am Ende der Saison. Dann wäre wieder ein Bad fällig – wie 2009, als Nolte und Tunkel schon einmal Bekanntschaft mit der hinter dem SVG-Gelände fließenden Leine gemacht haben.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball