Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Oberliga: 05 tritt beim TSV Ottersberg an

Auf Abschiedstour Fußball-Oberliga: 05 tritt beim TSV Ottersberg an

Spätestens seit dem vergangenen Montag herrscht Klarheit: Weil der 1. SC 05, abgeschlagenes Schlusslicht der Fußball-Oberliga, keinen Lizenzantrag für die Oberliga stellt, spielt der Klub in der kommenden Saison in der Landesliga.

Voriger Artikel
Fußball-Landesliga: Tabellenzweiter SVG empfängt Vorsfelde
Nächster Artikel
SVG Göttingen verliert Spitzenspiel 0:1
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. So gesehen ist das Auswärtsspiel am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenvierzehnten TSV Ottersberg kein spannender Kampf um den Klassenverbleib mehr, sondern die erste Etappe auf der Oberliga-Abschiedstournee der 05er.

Seit Donnerstag ist die erste Weichenstellung für die Zukunft öffentlich, und die Mannschaft kann sich darauf einstellen, in der nächsten Saison vom bisherigen A-Juniorentrainer Arunas Zekas trainiert zu werden. In einer Blitzumfrage auf dem Tageblatt-Fußballportal Sportbuzzer hielt die Mehrheit, 44 Prozent der Teilnehmer, dies für eine exzellente Entscheidung, 13 Prozent fanden, Zekas hätte lieber bei den A-Junioren des Klubs bleiben sollen, und sechs Prozent wünschten sich einen Trainer von außen. 38 Prozent der Teilnehmer favorisierten die Antwortmöglichkeit „Kein Grund zur Aufregung. 05 wird in der Landesliga ein gewöhnlicher Klub unter vielen sein“. Dass die Personalie so früh feststeht, habe ihm die Entscheidung leichter gemacht, sagte Zekas. „So hat man viel Zeit zu reagieren. Und in der nächsten Saison werden die Karten neu gemischt.“

Doch zunächst gilt es, die laufende Saison ehrenvoll zu Ende zu bringen und vielleicht die von der Vereinsführung als Minimalziel avisierten 20 Punkte einzufahren. Damit müsste aber in Ottersberg angefangen werden. Neben dem langzeitverletzten Christoph Schlieper, der nicht spielen kann, muss der am Saisonende scheidende Trainer Martin Wagenknecht um den Einsatz der erkrankten Marco Akcay und Wilfried Sanama bangen. Positiv ist, dass Lucas Beckmann von seinem Auslandsaufenthalt zurückkehrt.

Von Eduard Warda

Mehr auf ► http://goettingen.sportbuzzer.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Basketball: SC Weende vs. ASC 46
Noch mehr Fußball