Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Punkteteilung im Nachbarduell

SVG spielt 1:1 in Northeim Punkteteilung im Nachbarduell

Da war mehr drin für die SVG: Im Südniedersachsen-Derby der Fußball-Oberliga hat sich die Mannschaft von Trainer Knut Nolte 1:1 (0:1) im Auswärtsspiel vom FC Eintracht Northeim getrennt. 710 Zuschauer sahen eine Partie, in der erst kurz vor dem Abpfiff der Ausgleich für die Eintracht fiel.

Voriger Artikel
SVG plagen Verletzungssorgen
Nächster Artikel
Bovender SV besiegt SG Lenglern mit 3:2
Quelle: Pförtner

Northeim. Die Partie begann mit einem Lattentreffer von Lamin Diop und endete mit einem vom Micha Alexander in der Nachspielzeit. Zwischendrin waren die Schwarz-Weißen eine Stunde lang die bessere Mannschaft zweier Teams, die in einer 4:2:3:1-Formation angetreten waren. Die SVG stand hoch, störte früh und überraschte die Gastgeber damit. Diese kamen zunächst nur durch Unsicherheiten auf Seiten der Göttinger zu Chancen. Keeper Omar Younes zögerte in der siebten Minute beim Herauslaufen, Jäkel traf aber das leere Tor nicht. Nach gut einer halben Stunde erlief Ali Ismail eine schwache Rückgabe von Julian Keseling, schoss aber Younes an.

Bei den mit siebenfachem Ersatz angetretenen Göttingern, auch Josu de las Heras musste noch passen (Rippen-Anbruch nach einem Zusammenprall mit Keseling im Training), scheiterte Stephan Kaul nach einer Flanke von Florian Evers (28.) am Northeimer Keeper. 13 Minuten später war Evers als Vorbereiter erfolgreicher: Sein Pass in die Schnittstelle war perfekt für Kaul, der den Ball dann im zweiten Versuch zum 1:0 im Northeimer Tor versenkte.

Gleich nach Wiederbeginn vergab Wiederhold freistehend (46.), kurz danach Diop (49.). Auffällig war, dass die SVG nach der 60. Minute nicht mehr nachlegen konnte, kräftemäßig abbaute. Die Göttinger standen nun tief, Northeim drängte und kam zu Möglichkeiten. Als Blötz in der 89. Minute in den Strafraum zog, war Linde zu ungestüm. Torben Rudolph verwandelte den Strafstoß sicher.

SVG-Trainer Nolte bezeichnete die Niederlage als "maßlos ärgerlich". Er war bescheinigte seinen Spielern aber, alles gegeben zu haben. Abteilungsleiter Thorsten Tunkel konnte sich mit dem Unentschieden schneller anfreunden: "Wir nehmen alles mit." - Tore: 0:1 Kaul (41.), 1:1 Rudolph (85.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanz-WM in Pécs: Der dritte Tag
Noch mehr Fußball